25.01.11 14:59 Uhr
 888
 

Berlin: Medizinische Fachangestellte erhalten dank neuem Tarif mehr Gehalt

Im Dezember vergangenen Jahres trafen sich die beiden Tarifparteien VmF (Verband der Medizinischen Fachberufe) sowie die AAA (Arbeitsgemeinschaft zur Regelung der Arbeitsbedingungen der Arzthelferinnen/Medizinischen Fachangestellten) zu Verhandlungen um eine Lohnerhöhung von Arzthelferinnen.

Nun wurde die Entscheidung am 20. Januar dieses Jahres gefällt und umgesetzt. Somit bekommen Azubis zusätzlich 30 Euro zu der jährlich steigenden Vergütung. Für die Angestellten MFA gilt für die ersten drei Jahre fünf Prozent mehr Geld, absteigend vom vierten bis zum sechsten nur noch ungefähr 2,6 Prozent.

Die neue Regelung gilt zunächst nur bis zum 31. Dezember 2011. Grund für den Tarifvertrag ist die Absicht, mehr junge Leute für den Beruf zu gewinnen. Ein weiterer Grund wäre auch, die Abwanderung der MFA von den neuen Bundesländern zu verhindern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Darknezz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Arzt, Medizin, Gehalt, Tarif
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Schweiz: Arbeitnehmer aus Basel schwimmen im Rhein zur Arbeit
Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?