25.01.11 14:11 Uhr
 389
 

"Terrororganisation" Hisbollah regiert nun mit Mehrheit im Libanon

Die von den USA und Israel als Terrororganisation bezeichnete Hisbollah (Partei Gottes) hat die Mehrheit im Libanesischen Parlament erobert. Najib Mikati, Hisbollah-Vorschlag für den Posten des Ministerpräsidenten, bekam in Beirut das Ja zum Einzug.

Im Gegensatz zu ihrer Frühphase ist die Hisbollah heute ein Beispiel für die Privatisierung des Terrorismus. Dennoch erhält sie noch immer geschätzte 100 bis 200 Millionen US-Dollar aus dem Iran, und auch Syrien gehört zu den Geldgebern.

Die Wahl von Mikati löste im Land große Proteste aus. Der Grund der Regierungskrise war der Rückzug von zwölf Ministern der Hisbollah und ihrer politischen Verbündeten aus dem Kabinett.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stevemosi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mehrheit, Libanon, Hisbollah, Terrororganisation
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2011 14:18 Uhr von 7Bela
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
Titel unpassend. Was für die einen Terrorristen sind, muss es nicht für alle so sein. Nur weil Usrael das so sehen möchte, können wir nicht alles und jeden hier als Terroristen bezeichnen. Schon garnicht wenn wer wo auf demokratischem Weg in ein Amt kommt.
Kommentar ansehen
25.01.2011 14:23 Uhr von stevemosi
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@7bela: -.- du kennst schon die bedeutung von gänsefüsschen? """

Hätte ich keine " " davor gesetzt würde ich es verstehen, aber so muss ich dir eifach sagen, dass du nicht richtig gelesen hast, ich habe nicht umsonst geschrieben das NUR Usa und Israel die so bezeichnen...

Tja nicht jeder kann Ironie von Tatsachenbericht unterscheiden, am besten du bleibst BILD leser....
Kommentar ansehen
25.01.2011 14:51 Uhr von 7Bela
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
steve: auch mit Gänsefüßchen sugeriert dein Titel etwas falsches. Wird dadurch nicht besser. Das kannst du ja auch nicht abstreiten. Will dir ja auch nichts Böses oder so .. ich finde es nur unglücklich formuliert, das ist alles.

"Tja nicht jeder kann Ironie von Tatsachenbericht unterscheiden, am besten du bleibst BILD leser.... "

Beleidige mich bitte nicht. Bild bzw- die ganze Springer-Hetz-Presse kann mir gestohlen bleiben. Würde ich nicht mal zum A... abwischen hernehmen.
Kommentar ansehen
25.01.2011 14:58 Uhr von stevemosi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ 7bela: sorry auch das mit der bild war nicht ernst gemeint :)

Na lassen wirs doch... im Kontext mit dem Text finde ich den Titel schon passend. aber ich plädiere für freie Meinheitsäusserung.

No problem dude! =)

apropos habe ichs aus wikipedia:
http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von stevemosi ]
Kommentar ansehen
25.01.2011 15:02 Uhr von Zako123
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hmmm: Naund in Israel sind es die Rechten...

[ nachträglich editiert von Zako123 ]
Kommentar ansehen
25.01.2011 15:06 Uhr von 123Wahrheit
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
betonung liegt auf: ,,Die von den USA und Israel als Terrororganisation bezeichnete Hisbollah"
;)
Kommentar ansehen
25.01.2011 23:22 Uhr von mhj
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Terrororganisation" Hisbollah: Für die USA und Israel ist jeder Stadt Terrorist der nicht nach deren Pfeife tanzt!!!!!!
erst waren es die Süd Amerikanischen Länder wo sie Regierungen stürzten um Diktatoren einzusetzen
die ihnen gut Gesinnt Waren,und nun Tunesien Ägypten,und Libanon!!!!!!

Aber das ist ja alles nicht von den Friedensnobelpreis Träger so gewollt
Kommentar ansehen
26.01.2011 02:47 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@mhj: "Für die USA und Israel ist jeder Stadt Terrorist der nicht nach deren Pfeife tanzt!!!!!!"

Mal vom Rechtschreibfehler abgesehen: Nö, die Russen waren nie Terroristen. Die Chinesen sinds auch nicht. Behauptung widerlegt.

@News:
Und wieder fällt ein Land dem islamischen Fundamentalismus zum Opfer. Es dauert nicht mehr lange, und auch der letzte laizistische Staat in der islamischen Welt ist verschwunden. Und nach diversen Auslegungen des Islamismus muss danach der Westen islamisiert werden. Nicht gerade eine beruhigende Entwicklung.
Kommentar ansehen
22.03.2011 21:07 Uhr von relax1000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte informiert euch besser! @mhj
Bevor Islamisten als Terroristen angesehen wurden waren Chinesen doch als Terroisten bezeichnet worden
Und mal abgesehen davon finde ich es gar nicht mal so schlimm dass deutsche Bürger immer denken " Ja die Hizbollah sind Terroristen" da die Medien denen auch einiges Verschweigen! Während des Krieges 2006 hat man so viele schreckliche Fotos von Kindern gesehen wo jeder Bürger dagegen protestieren würde und die Hizbollah doch nur als Sicherung gegen tote Bürger sehen würde aber die wurden einfach mal kurz weggelassen aber zum Glück gibt es Internet und da kann man sich reichlich informieren
Die Bürger direkt im Libanon sehen die Hizbollah zum einen nur als Patei wie hier die SPD CDU und und und
Allerdings mit dem Unterschied dass diese Waffen hat, würde man aber diese Waffen weggfallen lassen so würde Israel direkt wieder in den Libanon einmaschieren. Dann ganz ehrlich lieber als "FAN" einer sogenannten Terrororganisation anstatt eine ausgestorbene Familie!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?