25.01.11 12:43 Uhr
 693
 

Schwarze Schönheit: Porsche präsentiert limitierten 911 Black Edition

Die neueste Edition des 911ers von Porsche ist auf 1.911 Exemplare limitiert und kann nur in schwarz bestellt werden. Immerhin kann man zwischen Uni oder Metallic-Lack wählen.

Neben dem Lack sind auch Felgen, Bremssättel und das komplette Interieur in schwarz gekleidet. Die hochwertige Lederausstattung ist im Sondermodell serienmäßig, wie auch die Alu-Applikationen, das Sportlenkrad und eine BOSE-Soundanlage.

Technisch ist die Black Edition, die es als Coupé oder Cabriolet gibt, mit den serienmäßigen Carrera-Modellen identisch. Das bedeutet 345PS, 289km/h Spitze und einen Verbrauch von 10,3 Litern Super im Schnitt. Die Preise für das Sondermodell beginnen bei 85.538 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: porschefan944
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Porsche, Schönheit, Porsche 911
Quelle: www.evo-cars.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2011 12:43 Uhr von porschefan944
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da feuert Porsche zum Abgang des 997.2 nochmal richtig was ab. Erst der Sport Classic, dann der Speedster und der Carrera GTS, jetzt noch die Black Edition. Schön sieht sie aus und mit 85.538 Euro kostet er exakt soviel wie die normale Carrera-Basis. Wem der 997 also gefällt, der kommt wohl kaum billiger dran...
Kommentar ansehen
25.01.2011 13:12 Uhr von Pilzsammler
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Jetzt gibts Minus! Auch nur ein Volkswagen!

[ nachträglich editiert von Pilzsammler ]
Kommentar ansehen
25.01.2011 14:40 Uhr von Pilzsammler
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Pauschal: Naja sie bauen zwar Autos, aber sind von der Qualität her stehen geblieben, bzw dank ihrer Motoren haben sie sogar rückschritte gemacht aufgrund der auftretenden Fehler.

Für mich ist Qualität halt nicht gleich ein tolles Spaltmaß!

Sondern unteranderem Garantieleistung, Kulanz, Zuverlässigkeit und laufende Kosten. Und da ist VW mit ihrem zu hohem Anschaffungspreis (da sie wie Audi ja auch im Ausland Autos bauen) halt viel zu übertrieben. Aber wer soviel Werbung im Fernsehen macht und zeitschriften "kauft" muss das irgendwie ja auch auf den Preis aufschlagen.
Ich verstehe nur nicht warum der Deutsche Michel immer über seinen VW etc. nöselt er sich aber immer wieder einen neuen Finanziert :)

Deswegen finde ich das Argument eigentlich gar nicht so Witzlos... Siehe die Diskusion über den neuen Jetta hier auf Shortnews :P

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?