25.01.11 12:13 Uhr
 2.149
 

USA vor Einführung der Vorratsdatenspeicherung

Das schon seit Ex-US-Präsident Georg Bush geplante Vorhaben soll nun bald umgesetzt werden. Gemeint ist die Speicherung der Internet-Verbindungsdaten.

Laut dem US-Magazin "CNet" wird die Idee von US-Präsident Barack Obama unterstützt, ein erster Entwurf soll bald dem Repräsentantenhaus vorliegen. Durch die neuen Daten erhoffen sich die USA eine einfachere Ermittlung gegen Straftaten aller Arten.

Dennoch gibt es derzeit noch vehementen Protest von Seiten der Provider, Bürgerrechtler und Datenschützer. Um diesem Protest ein Ende zu setzten, wird an einem Bundesgesetz gearbeitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XvT0x
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Politik, Einführung, Vorratsdatenspeicherung
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan tritt wieder der AKP bei und will dort Vorstand werden
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2011 12:44 Uhr von Gernot_Geyl
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
wow, es wird an einem Bundesgesetz gearbeitet, welches Proteste beenden kann..
Schnell protestieren, solange es "erlaubt" ist!
Kommentar ansehen
25.01.2011 12:53 Uhr von Power-Fox
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
The land of the freee nicht mehr ganz so Freeee...


ich glaube "the land of the free" steht bei denen auch nur noch auf dem papier ?
Kommentar ansehen
25.01.2011 13:08 Uhr von wordbux