25.01.11 11:51 Uhr
 473
 

Polizei entdeckt bei einem Mann geladene Waffe und 3.000 Patronen im Auto

Bei einer Autokontrolle in der Nähe von Bitburg-Prüm entdeckten Beamte der Bundespolizei im PKW eines 18 Jahre alten Mannes eine geladene Gaspistole sowie 3.000 Patronen. Dies geht aus einer Mitteilung der Trierer Polizei vom Dienstag hervor.

Der Autofahrer hatte die Gaspistole im Handschuhfach seines Kraftfahrzeugs liegen. Zudem war der Mann nicht im Besitz eines Waffenscheins gewesen. Seinen eigenen Mitteilungen zufolge besitzt er keine derartige erforderliche Legitimation.

Die Bundespolizisten konfiszierten die Gaspistole sowie die 3.000 Schuss Munition. Gegen den Brasilianer ermittelt die Polizei nun aufgrund des Waffengesetzverstoßes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Auto, Waffe, Fund, Patrone
Quelle: www.ad-hoc-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2011 12:16 Uhr von 69_6
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Kommentar zum Ärgern: Wofür nichtigem Anlaß die Angst vor Amokläufen schüren??

[ nachträglich editiert von 69_6 ]
Kommentar ansehen
25.01.2011 12:17 Uhr von 69_6
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Soviel Unsinn in so einem kleinen Beitrag: Ein Waffenschein ist niemals nötig für eine Schreckschußwaffe.
Ebenso ist die Waffenbesitzkarte nicht notwendig.

Ohne jede Berechtigung kann jeder Volljährige eine Schreckschußwaffe erwerben, ohne Begrenzung der Anzahl. Dies gilt genauso für die dazugehörige Munition.

Bei Führen in der Öffentlichkeit sieht es etwas anders aus, dafür braucht er den sogenannten kleinen Waffenschein. Bekommt er aber problemlos bei der Behörde.

Wofür dann also die provokante Frage, was er damit tun wollte? Höchstwahrscheinlich gar nichts! Laut knallen! Ende. Aber das passt auch zur reisserischen Headline, die vermitteln soll, es würde sich um eine scharfe Waffe handeln!

Schlimmer als Bildzeitung!
Kommentar ansehen
25.01.2011 12:18 Uhr von shadow#
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Gaspistole Wen interessiert das?
Kommentar ansehen
25.01.2011 12:36 Uhr von blade31
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
danke 69_6: alles korrekt geschrieben und der kleine Waffenschein zum FÜHREN einer Gaspistole kostete als ich ihn geholt hatte 50 Euro

[ nachträglich editiert von blade31 ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?