25.01.11 11:02 Uhr
 1.262
 

"Glee": Schauspieler ziehen blank - Sittenwächter sind empört

Die US-amerikanische Musical-Serie "Glee" könnte demnächst für Aufregung sorgen. Wie der Sender FOX mitteilte, wird bald eine Folge ausgestrahlt, in der die Schauspieler nur mit Unterwäsche bekleidet zu sehen sein werden.

In den USA hat das sogenannte Parent´s Television Council ein wachsames Auge auf alles, was gegen konservative Werte und Moralvorstellungen verstoßen könnte. Während Europäer wegen einiger halbnackter Schauspieler wohl eher nicht auf die Barrikaden gehen, ist das in den USA ein heikles Thema.

Der Grund für die Szene ist ein Auftritt, bei dem sich Lauren (Ashley Fink), um ihr Lampenfieber zu überwinden, das Publikum nackt vorstellt. Dass der Cast dabei noch Unterwäsche trägt ist also bereits als Zugeständnis der Serien-Macher zu verstehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Perfekt-TV.de
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Serie, nackt, Schauspieler, Folge, Glee
Quelle: www.perfekt-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
"Rogue One - A Star Wars Story" - das erwartet uns

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2011 11:18 Uhr von JediKnightDE
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Mal wieder ne Lüge in der Headline.

Blank ziehen heisst nackisch machen und in Unterwäsche ist nicht nackt!!!
Kommentar ansehen
25.01.2011 16:48 Uhr von hide
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also die haben Probleme... und schauen sich hoffentlich niemals Spartacus - Blood and Sand an. ;)
Kommentar ansehen
27.01.2011 17:04 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glaube in den USA spricht man bereits von "naked" auch wenn die Person(en) noch Unterwäsche anhat/anhaben.
Völlige Textilfreiheit ist dann vermutlich "total naked".

Ich denke, diese seltsame bzw. widersprüchliche Haltung zur Sexualität in den USA, kommt noch von daher, dass vor und während der Gründungsphase der USA viele (teils verfolgte) religiöse Sekten aus Europa in die neue Welt ausgewandert sind.
Diese haben der USA - bis zum heutigen Tag - ihren Stempel aufgedrückt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?