25.01.11 11:14 Uhr
 55
 

Fußball: Leo Beenhakker bis auf weiteres bei Feyenoord Rotterdam freigestellt

Die Krise beim niederländischen Renommierklub Feyenoord Rotterdam wird immer bedrohlicher. Nun wurde der Technischen Direktor Leo Beenhakker in den Zwangsurlaub geschickt.

"Zwischen der Klubleitung und Beenhakker ist ein Vertrauensbruch entstanden", sagte Geschäftsführer Eric Gudde.

Der 68-jährige Beenhakker sollte im Sommer keinen neuen Kontrakt mehr beim mehrmaligen niederländischen Meister bekommen. Feyenoords Geschäftsführer Eric Gudde hält den ehemaligen Nationaltrainer für zu alt. Dieses nahm Beenhakker zum Anlass, um sich bei den Medien zu beklagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Entlassung, Rotterdam, Feyenoord Rotterdam
Quelle: www.sport1.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2011 11:14 Uhr von mcbeer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Na ja. Mit 68 kann man ja nun wirklich einmal an den Ruhestand denken. Soll er doch für jüngere Platz machen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|