25.01.11 10:43 Uhr
 150
 

16,3 Prozent der EU-Bürger sind armutsgefährdet

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am heutigen Dienstag verlauten ließ, ist, gestützt auf einer Erhebung aus dem Jahre 2008, jeder sechste EU-Bürger armutsgefährdet. Die EU-Definition über Armut setzt sich wie folgt zusammen:

Nach Abzug der Transferleistungen gilt jemand als armutsgefährdet, der weniger als 60 Prozent des Durchschnittseinkommens seines jeweiligen Landes zur Verfügung hat.

In Deutschland liegt der Schwellenwert bei 11.151 Euro im Jahr, aufgrund dieser Daten wurde errechnet, dass Deutschland mit 15,5 Prozent unter dem Europäischen Durchschnitt der Armut liegt. Besonders gefährdet sind laut Destatis vor allem Bürger der Baltischen Staaten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stevemosi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU, Bürger, Armut, Gefährdung
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Weltgrößter Zementhersteller bezahlte Terrorgruppen in Syrien
Nach Referendum wirbt Türkei wieder um Wirtschaftshilfe aus Deutschland
Nach Frankreich-Wahl: Dax schießt auf einen neuen Rekordstand