25.01.11 10:43 Uhr
 150
 

16,3 Prozent der EU-Bürger sind armutsgefährdet

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am heutigen Dienstag verlauten ließ, ist, gestützt auf einer Erhebung aus dem Jahre 2008, jeder sechste EU-Bürger armutsgefährdet. Die EU-Definition über Armut setzt sich wie folgt zusammen:

Nach Abzug der Transferleistungen gilt jemand als armutsgefährdet, der weniger als 60 Prozent des Durchschnittseinkommens seines jeweiligen Landes zur Verfügung hat.

In Deutschland liegt der Schwellenwert bei 11.151 Euro im Jahr, aufgrund dieser Daten wurde errechnet, dass Deutschland mit 15,5 Prozent unter dem Europäischen Durchschnitt der Armut liegt. Besonders gefährdet sind laut Destatis vor allem Bürger der Baltischen Staaten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stevemosi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU, Bürger, Armut, Gefährdung
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet
Niederlande wird Gaslieferung an Deutschland nach Erdbeben einstellen
USA: Trump-Regierung kürzt Lebensmittelmarken - "Leute sollen arbeiten gehen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2011 11:57 Uhr von ZzaiH
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
imo: sollte bevor geld an arme länder fließt die eigene armenquote bei 0,0% liegen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?