24.01.11 23:14 Uhr
 314
 

Siegen: Falsche Auskunft vom Navi - LKW steckte in Sackgasse fest

In Altenseelbach in der Nähe von Siegen in NRW verließ sich am letzten Freitag ein LKW-Fahrer auf die Auskunft seines Navis. Das führte dazu, dass sein Sattelzug später in einer Sackgasse feststeckte.

Schon frühzeitig wird die Kreisstraße als Sackgasse gekennzeichnet, aber der Fahrer steuerte den LKW weiter auf der Straße, bis dieser feststeckte. Eine Seite des Gefährts landete an einer Mauer, die andere Seite stand im Matsch.

Ein Abschleppunternehmer konnte den LKW später mit der Seilwinde befreien. Dann musste das Fahrzeug langsam den Berg wieder rückwärts fahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poepsi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, LKW, NRW, Siegen, Auskunft, Navigationsgerät
Quelle: www.siegener-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2011 23:42 Uhr von Babykeks
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, welche Art von Warnung man aufs Ich frage mich, welche Art von Warnung man aufstellen müsste, um Autofahrer davon abzuhalten, blind dem Navi oder ähnlichem zu folgen...

Flüsse, Sackgassenschilder, Mauer, zu eng werdende Strassen und Gräben - scheint alles nicht zu wirken.

Mal sehen, wann der erste das Navi als Grund angibt, dass er den Fahrradfahrer überfahren hat... "Auf dem Navi war die Strasse aber frei!" -.-
Kommentar ansehen
25.01.2011 03:28 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hoentlich waren die Abschleppkosten recht teuer damit solche Blödmänner endlich einmal aufwachen. Ein Navigationsgerät bzw die Datenbank die dem Navi die Daten zur Vrügung stellt, ist nicht immer auf dem neuesten Stand
Kommentar ansehen
25.01.2011 03:48 Uhr von Earaendil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das kommt davon die Menschen werden langsam aber sicher von ihrer Technik beherrscht..sie stellen einfach den Kopf ab , und verlassen sich drauf.Hier ein Navi,was für Unfrieden sorgt, dort Twitter (also Handies),die ne Panik auslösen,auch wegen einer "Fehlmeldung".Wie bescheuert muss man denn sein bitte?^^
Kommentar ansehen
24.02.2011 09:59 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird sicher teuer: Jeder, der irgendwo mal abgeschleppt werden musste, wird nacher unendlich froh sein, wenn er Mitglied bei en gelben ist und nichts zahlen muss. Bei so nem LKW wirds sicher noch ein wenig teurer, ihn nur rauszuziehen...

Wie aktuelle Navis heutzutage sind, hab ich erst gestern bemerkt. Nen fast 10 Kilometer langes Teilstück am Anfang der A20 war lt. Navi noch ein Teil der B206 inkl. Abbiegemöglichkeiten, die es schon lange nicht mehr gab. Un das bei einem Kartenstand von Dez. 2010...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?