24.01.11 21:06 Uhr
 17.499
 

Bochum: Demonstration gegen Sat.1-Polizisten "Harry" Weinkauf

Eine Demonstration der ungewöhnlichen Art erlebte am heutigen Montag die Stadt Bochum vor dem Landgericht. Zu dem Protest hatten Mitglieder der Antifaschistischen Jugend Bochum aufgerufen.

Grund seien Vorwürfe gegen den bekannten Polizeioberkommissar Thomas "Harry" Weinkauf aus der Sat.1-Sendung "Toto und Harry". Dieser soll bei einem Protest gegen einen NPD-Infostand den Demonstranten Tobias K. geschlagen haben.

"Diese Leute versuchen nicht zum ersten Mal, sich die Bekanntheit von ´Harry´ zunutze zu machen", so Weinkauf. Ein AntiFa-Sprecher meinte: "Falsche Anschuldigungen werden zum Vorwand genommen, um linke Aktivisten von der Staatsanwaltschaft mit Strafverfahren zu überziehen und mit dem Zerrbild der ,Chaoten’ zu behaften."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Demonstration, Bochum, Antifa, Toto & Harry
Quelle: www.derwesten.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2011 21:26 Uhr von Alice_undergrounD
 
+55 | -76
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.01.2011 21:32 Uhr von Herkoo
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
linx^^: Helldriver kann das aber viel besser mit seinem Ailenfölker.
Kommentar ansehen
24.01.2011 22:09 Uhr von Earaendil
 
+56 | -14
 
ANZEIGEN
Hat der Kindergarten Wandertag , oder was soll das?
Kommentar ansehen
24.01.2011 23:00 Uhr von Killerspiel-Spieler
 
+25 | -11
 
ANZEIGEN
tzzzz: in diesem Land herrscht Meinungsfreiheit und Demokratie, das gilt nicht nur zum Schutze von Nazis, sondern auch für die Stasinachfolger und jeglicher politischen Gesinnung.
Kommentar ansehen
24.01.2011 23:17 Uhr von Dr.Avalanche
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
@alice: hab ich was verpasst...wo steckt jetzt der sinn hinter dem absichtlichen falsch-getippe?

satire? weil hier soviele sprachspastiker unterwegs sind oder wie?
Kommentar ansehen
24.01.2011 23:37 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+28 | -16
 
ANZEIGEN
ja also: 10 sterne für harry wenn ers gemacht hat

xD aber als antifa wär ich mal bissle kleinlauter weil die antifa schon selbst genug für ihren ruf als chaoten tun...-.-

immerhin warens bisher traurigerweise noch nie ( naja -.- die letzten 20 jahre und nichtjüdische läden eingeschlossen)

Rechtsschergen sondern immer autonome die Landenscheiben von ( net ma karstadt sondern) kleinen tante emma läden zerschlagen und autoreifen aufschlitzen...
Kommentar ansehen
24.01.2011 23:38 Uhr von IlIlIlIlIlIlIlIlIlI
 
+27 | -10
 
ANZEIGEN
...wie ich diese Leute auch aus vielen eigenen Erfahrungen kenne, hatte Tobias K. es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit selbst verschuldet, was ihm passiert ist. Aber "ACAB", stimmt´s?
Kommentar ansehen
25.01.2011 01:53 Uhr von alimehmethasan
 
+28 | -12
 
ANZEIGEN
Die Links-SA Truppe pöbelt mal wieder: auf der Strasse
Kommentar ansehen
25.01.2011 06:30 Uhr von darmspuehler
 
+36 | -12
 
ANZEIGEN
sorry: aber die "Antifaschistische Jugend Bochum" hat doch einfach nur ne Macke . Typisch, nach deren Ansicht dürfen alle auf Polizisten einprügeln und die dürften sich nicht mal wehren. Saubande !!!
Kommentar ansehen
25.01.2011 08:03 Uhr von Acidoutlaw
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@dr.Avalanche@alice: ich denke legastheniker...keine absicht,aber wenn dem so ist ....es soll proggis geben die die rechtschreibung überprüfen
(ironie on/off?!)
Kommentar ansehen
25.01.2011 08:41 Uhr von Sonric
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Hier scheinen ja alle genau zuwissen was da war...
Ich les irgendwie nur "so wie ich welche kenne" " die haben bestimmt" "vll haben die wieder" blablabla
Da geht einen doch der Arsch hoch
Kommentar ansehen
25.01.2011 08:51 Uhr von Odal
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin beeindruckt! Ich finds schön, dass sich alle mal einig sind und nicht miteinander streiten. :D
Kommentar ansehen
25.01.2011 09:56 Uhr von PeterLustig2009
 
+21 | -7
 
ANZEIGEN
Jaja ist doch immer wieder das selbe: die Antifa-Bewegung denkt sie könnten irgendwelche Polizisten beschimpfen, beleidigen und sich daneben benehmen und diese stehen daneben und lächeln schön.

Ich glaube kaum dass sie den Jungen grundlos mitgenommen haben. Und weiterhin glaube ich auch nicht, dass sie ihn im Revier verprügelt haben.

Eher glaube ich dass diese Antifa-Bewegung versucht mal wieder gegen Polizisten zu hetzen.

Übrigens ist das gewaltbereite Auftreten um andere extreme Meinungen zu unterbinden, sehr ähnlich dem extrem rechten Spektrum, wenn nicht sogar gleich
Kommentar ansehen
25.01.2011 10:26 Uhr von dwmdt
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.01.2011 11:42 Uhr von bluerat
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
blub: "immerhin warens bisher traurigerweise noch nie ( naja -.- die letzten 20 jahre und nichtjüdische läden eingeschlossen)

Rechtsschergen sondern immer autonome die Landenscheiben von ( net ma karstadt sondern) kleinen tante emma läden zerschlagen und autoreifen aufschlitzen... "

Also hier in Kiel haben Nazis in den letzten Jahren
1. einen Tänzer taub geschlagen
2. auf das beleuchtete Fenster eines Kulturzentrums geschossen
3. Einen Pflasterstein durch eine scheibe in das Zimmer eines 4 Jährigen (!) Jungen geworfen. (sein Problem war das er in einem linkem Wohnprojekt wohnte.. )
4. ein Buchladen hier ist immer wieder Opfer von Nazi Steinwürfen.
5. Eine Kita ist immer wieder Opfer von Nazi Steinwürfen.

Alles Nachzulesen in Kieler lokal Zeitungen. So und wo greift die AntiFa TanteEmma läden an? Würd mich wirklich mal interessieren.
Kommentar ansehen
25.01.2011 13:11 Uhr von PeterLustig2009
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@dwmdt: Warte mal, warum wurde der Junge mitgenommen??

Richtig weil er einen NPD-Infostand demoliert und Polizisten beleidigt haben soll (gehlrt sich ja so für nen ordentlichen Linksextremisten was :) )

Übrigens ist es immer wieder das gleiche

Linker wird gewaltätig gegen andere Meinungen die sich seiner Meinung nach nicht schicken - Polizist nimmt ihn fest - plötzlicher Einfall dass er auf der Wache misshandelt wurde, Beweise Fehlanzeige - hinterher heißt es dann die Polizei hält zusammen und hält zu den rechten

Und wie man Dummheit, mit einer Krankheit versuchen kann gleichzusetzen, ist mir völlig schleierhaft.

Die Antifa ist doch gegen rechte Gewalt oder nicht? Und ist es dann richtig Gewalt mit Gewalt zu bekämpfen??
Kommentar ansehen
25.01.2011 13:14 Uhr von PeterLustig2009
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
@bluerat: In Kiel kommt es auch immer wieder zu Übergriffen linker Autonomer, kann man auch in der Lokalpresse nachlesen. Natürlich nur wenn man will ;)

Extremismus ist immer falsch egal ob links oder rechts. Nur mittlerweile halte ich den linken für weitaus gefährlicher da er Deutschland zerstört

Übrigens einen Pflasterstein durch eine Scheibe zu werfen ist nicht schlimmer nur weil ein Kleinkind dahinter wohnt. Dem Stein ist es ziemlich egal ob er nen 4jährigen trifft oder nen Erwachsenen
Kommentar ansehen
25.01.2011 14:48 Uhr von Hanno63
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@bluerat ..das ist ja schon fast Aufforderung zur Gewalt , was du da an Reklame abgibst.
Wenn "Rechte" eine Demo anmelden und "ihre" Strecke marschieren als "Demo", dann gehen die geordnet , ruhig und überwiegend friedlich,....
man benötigte kaum Polizei,...wenn,.... ja wenn die AntiFa und autonome "Linke" nicht eine riesige Gefahr für das Volk darstellen würde.
Man versucht von "links" immer zu provozieren und damit Krawall egal wie zu inszenieren. geht dann die Polizei nicht auf diese Provokationen ein, dann brennen auf dem verbotenen Gebiet einer imaginären "Links"-Protest-Demo, immer als "nur" für angemeldete "Rechtsdemo" zugelassen , im Umkreis von ca. 100 - 200 Meter , später (nach der Rechts-Demo) dann in Fussgänger-Zonen und Autoparkplätzen einige Feuer mit unkontrollierbaren Gefahren.
In Hamburg sind so 2 x fast Baby´s verbrannt ,.
z.B. ca. 200 Meter Entfernung von stehender "Rechts"-Demo auf einem Platz einer Seitenstrasse , grössere Neben-Strasse ist in normalem Wochenend-Betrieb,eine Frau (unbewaffneter Sicherheitsdienst) macht Standard-"3 Min-Kontrolle" für Büro im 1. Stock eines Geschäftshauses.
bei der Rückkehr steht ihr Auto in Flammen, .. das Baby (als alleinstehende Mutter mitgeführt) wurde noch rechtzeitig gerettet, Auto = Schrott.

2. Eine Übergangsstrasse zur Fussgänger-Einkaufs-Zone.
Am Rande noch ein paar Autos bevor man ins EKZ kommt , abends ca. 2-3 Std nach der Demo gegen Rechts und ca. 300 Meter von jeder Aktion entfernt ,,,....plötzlich Molotw-Cocktail gegen eines der letzten Autos dort , Spritzer des "Cocktails" stecken den Kinderwagen einer ca. 3 Mewter entfernt laufenden Frau in Brand ,,.... Baby gerettet,

Auch wenn "Rechte" in kleineren Gruppen unterwegs, oft auch viel Ärger machen (auch nach Demo´s)
,...bei Demo´s machen sie Werbung und wollen Reklame und "ihre" Info´s bringen, also relativ friedlich.

Das ist die Situation welche immerwieder mit Feuerfanalen gegen Menschheit und friedlichem Leben ,,,,..
und mit äusserster Lebensgefahr für Unbeteiligte und Hilflose , daran erinnert , wie vor vielen Jahren , mal eine Ära mit ebensolcher Gewalt und Feuer begann,...und Fehler werden sich nie immer gleich wiederholen , es ändert sich oft nur der Name und da steht AntiFa ganz vorne, z.B. was fast nicht kontrollierbare Gewalt angeht, vor Allem wenn sie noch im studentischen Stil durchgeführt wird , was es besonders widerlich macht,.. zumal immer flexibel schnelle Ortswechsel quer durch Deutschland wohl normal sind : Hauptsache immer da wo es Möglichkeit für "linke" Randale gibt.
Kommentar ansehen
25.01.2011 18:01 Uhr von dwmdt
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009 jaja ist klar. Deine Vergleiche hinken wo es geht. Im Allgemeinen nennt man sowas Gleichmacherei, es sind einfach die Ziele unterschiedlich. Für eine Verfolgung dieser "rechten Straftaten" (man beachte das Wortspiel) hättest Du doch gar Lust, Hauptsache du kannst deine schergenhaften Meinungsbilder verbreiten. Es IST absolut nicht leicht gegen polizeibeamtige Menschen juristisch vorzugehen. Schon gar nicht auf Demos!

Was mich aber an deinem Beitrag echt nass gemacht hat, war deine Unverfrohrenheit(?) rechte mit linker Gewalt zu vergleichen. Generell kann man nämlich sagen, dass rechtsradikale von Neid und Ausgrenzung geprägt sind. Übrigens, wenn ich mich jetzt outen soll: ich schau auch manchmal Bundestagsdebatten. Und da kam auch schon die unbestrittene Aussage, dass "im letzten Jahr (09|10...) N-I-E-M-A-N-D durch linke Gewalt schwer verletzt wurde". Überhaupt ist linker Terror ziemlich ausschließlich der Obrigkeit vorbehalten. (Bomben aus Griechenland etca pp) Leider sind die Neonazis, Neofaschisten und radikalte Nationalisten aber auch wesentlich organisierter.

Nebenbei distanziert sich das BGR, DieLinke und natürlich auch die tollen Gewerkschaften eigtl immer von infamosen Chaoten. Das macht die NPD natürlich auch... jaja. :x

Naja, vielleicht sieht man sich ja bei den neuen Nachrichten über Bundeswehr wieder!

[ nachträglich editiert von dwmdt ]
Kommentar ansehen
25.01.2011 18:48 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@dwmdt: Was hat die Bundeswehr mit Rechts oder Links zu tun?

Ja und recherchirst und hinterfragst du auch mal solche Statistiken?? Es lässt sich vieles fälschen. Nicht umsonst gibt es das Sprichwort "Glaube keiner Statistik die du nicht selber gefälscht hast"

[...]Es IST absolut nicht leicht gegen polizeibeamtige Menschen juristisch vorzugehen. Schon gar nicht auf Demos![...]
Und wo ist das Problem?? Die Polizisten sind da um Hab und Gut unbedarfter Bürger zu schützen die bei einer Demo durch irgendwelche Spacken (egal ob Links oder Rechts) demoliert werden, weil diese meinen, das gehört zu ner Demo dazu. Wenn die Polizei dann mal handgreiflich wird und sich der arme Krawallo dabei verletzt - Pech gehabt. Die hauen noch gar nicht feste genug drauf!!

[...]rechte mit linker Gewalt zu vergleichen. Generell kann man nämlich sagen, dass rechtsradikale von Neid und Ausgrenzung geprägt sind.[...]
Mit der Meinung rechtsradikale wären nur neidisch und ausgegrenzt stehst du wohl ziemlich exklusiv da :)
Und inwiefern die Gewalt motiviert ist interessiert mich gar nicht. Gewalt hat auf einer Demo nichts zu suchen, wer das nicht rafft hat schon verloren. Und da braucht man nciht links oder rechts unterschieden

Hier mal ein Link zu einer auf die schnelle gefundenen News die deine Tatsache dass 2009/2010 keine schwerverletzten durch linke Gewalt zu beklagen waren widerlegt. Und ja ich weiß die Quelle ist nicht besonders seriös aber dass es Verletzte gegeben hat kann man auch in jeder anderen Presse nachlesen
http://www.pi-news.net/...

Bei Bedarf kann ich dir gerne noch mehr Links aufzeigen die deine acho so flower power mäßige linksbewegung zeigt wie sie wirklich sind
Kommentar ansehen
25.01.2011 20:08 Uhr von DoJo85
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
tjo: so ist das halt als "star" ^^ da wird man halt auch zu solchen sachen missbraucht, wobei ich sagen muss, dass man sich bei "linken aktivisten" keinen grund ausdenken muss. die sorgen schon selbst dafür, dass man sie schlagen will ^^
(und nein, ich bin nicht rechts )
Kommentar ansehen
26.01.2011 04:34 Uhr von petergruber1
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde: es sollte gegen alle gleich vorgegangen werden. Leider ist bei uns in Österreich das noch lange nicht so.

Da können Linke Wochenlang ein Haus besetzten, Party machen und gro0en Sachschaden anrichten. Und irgendwann einmal kommt die Polizei und fordert die Randalierer auf, doch das Gebäude zu verlassen. Da wird niemand festgenommen, geschweige denn angeklagt.

Aber wenn jemand besoffen unbedacht das falsche ruft, wird er schön schnell vors Gericht gestellt und eingesperrt.
Kommentar ansehen
26.01.2011 08:54 Uhr von freakyfrank
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Dieses Bullen Duett Affe Toto und dirty Harry waren mir schon immer verdächtig.
Das sie jetzt auf fallen, in dem sie Nazis schützen und friedliche Nazigegner knechten bestätigt meine bisherigen Vorurteile.
Der betroffene Student hat leider vor Gericht schlechte Karten, da sich diese Mistkrähen sicher nicht gegenseitig in die Pfanne hauen werden.
Zum kotzen sind die ewigen Gleichsetzungen links=rechts!
Das letzte Gefecht kommt noch...
Kommentar ansehen
27.01.2011 02:14 Uhr von gremlin72
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
hätte da eine Idee: Wir stellen ein Stadion zur Verfügung. Die Linken gehen links rein, die Rechten rechts. Am Eingang gibt es Basis und was das Herz so begehrt. Dann gehen die Türen zu und wir schaun mal. Wird bestimmt lustig. :-)
Kommentar ansehen
27.01.2011 09:55 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@freakyfrank: Wo hat denn "Harry" Nazis beschützt? Und was ist schlimm daran??

Einen offiziell genehmigter Infostand der NPD zu demolieren ist Sachbeschädigung. Genauso wie wenn ich einen Infostand der CDU SPD oder der Linken demoliere

Und wenn das die Polizei sieht muss sie eingreifen egal ob sie wollen oder nicht.

Aber schön wie du jedem dahergelaufenem linken Glauben schnekst :) Hier in Deutschland herrscht Meinungsfreiheit und die Unschuldsvermutung.


[...]Zum kotzen sind die ewigen Gleichsetzungen links=rechts![...]
Dann nenn mir mal abgesehen von der Motivation die Unterschiede?

Es gibt auf beiden Seiten Gewalt
Beide Seiten lassen die andere Meinung wenn sie ihnen nicht passt nicht gelten
Beide Seiten sind unbelehrbar
Beide Seiten schaden Deutschland

Sorry aber für mich zeigt das ganz deutlich links = rechts!!

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?