24.01.11 20:21 Uhr
 1.365
 

USA: Um Geld zu sparen, heiraten jetzt viele in Leichenhallen

Wer Geld sparen möchte, kann in New York in einer Leichenhalle heiraten. Wie die amerikanische Zeitung "USA Today" mitteilt, soll es einige Leichenhallen in historischen Landhäusern geben.

Deren Besitzer möchten dies nutzen und Geld machen, denn eine Heirat in einer Leichenhalle umgeben von Särgen und Urnen ist billiger, als ein Hotel oder andere angemessene Räumlichkeiten.

Da die Zeremonie oft außerhalb abgehalten wird, sind auf den Hochzeitsfotos auch keine Särge zu sehen. Einige Brautpaare wählen bewusst diesen Ort, um einen Verstorbenen mit bei der Feier zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Geld, Hochzeit, Beerdigung, sparen
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
USA: Mann schießt sich versehentlich Nagel ins Herz und fährt selbst in Klinik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2011 20:21 Uhr von ringella
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich könnte mir nicht vorstellen in einer Leichenhalle neben Sänger und Urnen zu heiraten. Dies kann ja nur aus den USA kommen!
Kommentar ansehen
24.01.2011 21:56 Uhr von TheBearez
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: "Ich könnte mir nicht vorstellen in einer Leichenhalle neben Sänger und Urnen zu heiraten"

Ohh ja, bei Sängern würde ich mich auch echt gruseln ;)
Kommentar ansehen
25.01.2011 00:57 Uhr von opheltes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und: Wer Polterabend machen möchte - der geht zum Friedhof....

Mein Gott, was für eine News...
Kommentar ansehen
25.01.2011 08:03 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@opheltes nicht die news ist blöd, sondern die dadrinnen heiraten.

Wenn ich kein Geld habe, muss ich auch nicht heiraten.
Kommentar ansehen
25.01.2011 08:24 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man das mit Omas Beerdigung kombiniert: wird es nochmal billiger
Kommentar ansehen
25.01.2011 11:09 Uhr von gast2112
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kamalkurt: nur weil man kein Geld hat, muss man nicht gleich auf ne Hochzeit verzichten, ne Marriage lisence kostet gerade mal 50$ also wohl noch erschwingbar, wenn man wirklich den Bund des Lebens eingehen möchte mit der Person die man liebt. Des Weiteren halte ich es nicht für dumm sondern für kreativ in einer Leichenhalle zu heiraten, es handelt sich ja nicht um irgendein Kellerraum sondern um Räumlichkeiten in historischen Landhäusern. Und wenn man sich dann mal informiert, was die Amis für Möglichkeiten haben um Wände, Decken und sonstiges zu dekorieren, stellt man fest, dass nur weil in einer Leichenhalle geheiratet wird nicht gleich Särge, Urnen und Skelette überall zu sehen sind. Viele Leute heiraten aus Kostengründen auch in Sporthallen, die mit entsprechender Mühe und Deko zu traumhaften Räumlichkeiten umgestalltet werden.
Kommentar ansehen
05.02.2011 13:52 Uhr von moloche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da bekommt: da bekommt der Spruch "bis das der Tod euch scheidet" eine ganz merkwüdige Bedeutung.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?