24.01.11 19:25 Uhr
 862
 

Moskau: Abgerissener Kopf des Selbstmordbombers gefunden (Update)

Bei dem Selbstmordanschlag am Moskauer Flughafen Domodedowo sind Dutzende Menschen getötet worden (ShortNews berichtete). Augenzeugen berichten von einem Polizisten, der mit Leichenteilen und Blut vollgespritzt worden war, aber überlebte.

Es sollen sich zum Zeitpunkt der Explosion Tausende Menschen am Anschlagsort befunden haben. 130 Menschen sollen verletzt worden sein. Die genaue Zahl der Todesopfer konnten die Behörden noch nicht sagen, es sollen aber mindestens 35 Menschen ums Leben gekommen sein.

Der Kopf des Mannes, der die Bombe gezündet haben könnte, wurde mittlerweile offenbar gefunden. Es soll sich um einen 30 bis 35 Jahre alten Araber handeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Glimmer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Anschlag, Fund, Kopf, Moskau
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lübeck: Verletzte nach Schlägerei vor einem Boxstudio
Gudow: 22-Jähriger beim Selfiemachen auf der Autobahn überfahren
Kuba: Acht Tote bei Absturz von Militärflugzeug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2011 19:30 Uhr von Pils28
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Religion bringt Stabilität und Ordnung, wo sie: anders nicht zu erreichen ist. Ein sehr gutes, aber total veraltetes System. Hat in einer globalisierten Welt einfach zuviel Nebenwirkungen.
Kommentar ansehen
24.01.2011 19:40 Uhr von Glimmer
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Fahndungsfotos des Kopfes: In der Vergangenheit wurden die Köpfe von Selbstmordbombern öfters wieder halbwegs geflickt, fotografiert und die Fotos im Fernsehen gezeigt. Ob erfolgreich oder nicht weiss ich nicht.

Die meisten Selbstmordattentäter sind depressive Asoziale, auf die die Gesellschaft gerne verzichtet. Deren Verlust schmerzt ausser der Familie, die von reichen Sympathisanten grosszügig für den Verlust entschädigt wird, niemanden.
Kommentar ansehen
24.01.2011 19:56 Uhr von FirstBorg
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
natürlich Klar....4 Monate bevor ich auf diesem Flughafen landen werde gibts da anschläge.... sure... why not.
Kommentar ansehen
24.01.2011 20:06 Uhr von anderschd
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
In anderen Quellen: ist nicht von Araber die Rede. Warten wir also lieber.
Kommentar ansehen
24.01.2011 20:17 Uhr von DeeRow
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Tschetschene? Vielleicht?

Ich meine,wieso sollte AlKaida (hrhr) da einen Anschlag machen? Ernsthaft...

Oder stehen da Wahlen an, an denen man möglichst Putin mit starker Hand wählen sollte?
Oder sonstige Probleme in Russland?

Das liegt doch wohl näher, als ein Terroranschlag des Islam, oder net?

[ nachträglich editiert von DeeRow ]
Kommentar ansehen
24.01.2011 20:25 Uhr von DeeRow
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Und es sind WIRKLICh WAHLEN: in diesem Jahr in Russland....

http://de.wikipedia.org/...

Zu früh für Spekulationen, aber dennoch steht der Fakt...
Kommentar ansehen
24.01.2011 20:53 Uhr von oODoctorOo
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
DeeRow: ein paar Hinterweltler möchten vorab schon mal hetzen. Ist doch nichts neues bei diesem Klientel die mit dem Schaum vor dem Mund nicht abwarten können damit die Hetze losgehen kann.
Kommentar ansehen
24.01.2011 21:22 Uhr von sternsauer2009
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
langam reichts: langsam ist es endlich genug!
ich hasse krieg aber ohne wird mann diese terroristen nicht los es wäre am besten wenn sich alle westlichen staaten mal verbünden und den krieg gegen den islamischen terrorismus beginnen!
wenn weiterhin nichts geschieht und mann solche attentaten nach paar tagen wie immer wieder vergisst denken sich diese terroristen das sie tun und lassen können was sie wollen!
nur mit harter hand wird mann diese religiösen fanatiker besiegen können!
Kommentar ansehen
24.01.2011 22:01 Uhr von oODoctorOo
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Gothminister: "Die Russen sind erfahrungsgemäß nicht so zimplerich wie wir"

Das hat man in Afghanistan gesehen. Damals waren die Russen ja lange Zeit bis sie aufgeben mussten sehr unbeholfen gegen Afghanistan. Damals waren ja die Afghanen und Tchetchenen die Guten und der Russe das Böse auf der Welt. ^^

Kaum wurde der Kommunismus besiegt und Sowjetunion wurde aufgeteilt wo jetzt der Westen und die USA ihre spielchen treiben in den einzelnen Ländern, schon sind die einstigen Verbündeten die "Bösen".

Damals hat man pausenlos gegen die bösen Kommunisten gehetzt. Heute hetzt man gegen die Muslime.

Anscheinend brauchten manche permanent einen Feindbild.
Kommentar ansehen
24.01.2011 22:06 Uhr von netgerman
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ein ungefährlicher Terrorist: , ist ein toter Terrorist.
Und am besten noch bevor er sein Vorhaben verwirklicht!
Kommentar ansehen
24.01.2011 22:21 Uhr von Earaendil
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Gruselig °°ich hasse krieg aber ohne wird mann diese terroristen nicht los es wäre am besten wenn sich alle westlichen staaten mal verbünden und den krieg gegen den islamischen terrorismus beginnen! °°

Sag mal..ganz im Ernst.....BIST DU DUMM???

Hier steht teilweise ein Müll,da möcht man kotzen.
Kommentar ansehen
24.01.2011 22:32 Uhr von sternsauer2009
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@earaendil: eher sag du doch mal was an meinem kommentar so schwer ist zu verstehen?
sollte ich es für dich extra nochmal noch detailierter verfassen?!
mann kann denn krieg hassen und trotzdem einsehen das der krieg in diesem falle leider die einzige lösung und antwort ist nun verstanden?! oder soll ich es für dich extra noch detailierter schreiben?!
Kommentar ansehen
24.01.2011 22:34 Uhr von oODoctorOo
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Earaendil: Solche wie diesen sternsauer sollte man als Kanonenfutter an die vorderste Front aufstellen. Wäre kein großer Verlust für die gesamte Menschheit. Auch seine Landsleute wären uns sicher dankbar.
^^
Kommentar ansehen
24.01.2011 22:36 Uhr von Earaendil
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Du Komiker das mein ich garnicht.
Das,was du geschrieben hast , ...das ist genau DER dumme Gedanke,der bisher noch jedes Volk in den Krieg getrieben hat.
Gewalt produziert immer neue Gewalt,...das muss doch mal in die Birne rein gehn.Oder?
Aus Angst vor ein paar Hardcore-Spasties sollen wir einen Krieg beginnen,in dem tausende von Unschuldigen sterben werden..
Rechne....

100 Tote (3000 9/11) bei einem Attentat

..

1 Millionen (wenn nicht mehr) bei einem Krieg


Soll ich dir DAS aufmalen???

[ nachträglich editiert von Earaendil ]
Kommentar ansehen
24.01.2011 22:41 Uhr von sternsauer2009
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@oODoctorOo: mal sehen ob du immer noch solche lockeren kommentare verfassen kannst wenn mal einige deiner familienmitglieder einem terroranschlag zum opfer fallen.......leider werdet ihr nur dann endlich aufwachen.
ich versteh nicht was an meinem ersten kommentar auszusetzen ist ich fordere nur das mann endlich anfängt mit aller härte gegen solche terroristen vorzugehen aber anscheinend war das schon zu hart und offen für euch "politisch korrekten" leuten........
wie schon gesagt ihr deutschen werdet erst aufwachen und solche wie mich verstehen können wenn ihr mal selbst von solch einem anschlag betroffen seid.
Kommentar ansehen
24.01.2011 22:46 Uhr von netgerman
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Earaendil: Und wie denkst du den Terrorismus zu bekämpfen?
Kommentar ansehen
24.01.2011 22:47 Uhr von Earaendil
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn man selber betroffen ist sollte man besonders auf seinen Geist achten,sonst wird aus Angst und Hilflosigkeit Wut und Hass.
Von Trauer betroffene Menschen dürfen solche Entscheidungen niemals treffen.

Wo siehst du denn die Gründe für diese Anschläge..?
was denkst du,warum sich ein Mnesch dazu entschliesst , sich grausamst in der Luft zu zerfetzen (bitte keine Jungfrauenargumente ;) ...
Kommentar ansehen
24.01.2011 22:51 Uhr von DeeRow
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
sternsauer: Wenn du mir stichhaltige Beweise liefern kannst, WER diese Anschläge macht, überweise ich dir sofort ein Jahresgehalt zur Unterstützung des Kampfes gegen den Terror.

Da bin ich aber mal gespannt.

So lange solltest du den Kopf einschalten und mal drüber nachdenken...

Und ich sage absichtlich nicht "WACH AUF", da das abgegriffen und lächerlich klingt. Denk einfach nur nach...

[ nachträglich editiert von DeeRow ]
Kommentar ansehen
24.01.2011 22:52 Uhr von Earaendil
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@net: Terror hat was mit Ungleichgewicht zu tun.
Verteilt die Rohstoffe und Länder gleichmäßig an alle Nationen.Fairer offener Handel ...
Wenn die Armut und der Neid weg sind , weil alle gleich viel haben , endet der Krieg.Ganz einfach...oder?
Es geht sich nur um Neid ,weil andere mehr haben (mehr Macht,mehr Geld,..) ..

Diese Selbstmordattentate sind nicht "neu"...sie waren in verschiedenster Form schon immer Ausdruck von Ungleichgewicht , von Benachteidigung oder Nöten.
Teilhabe muss das Stichwort sein.Fairness und Gleichheit.

Wobei ...es sind in der Tat Wahlen...von daher,vlt auch nur "Trittbrett-Bomber",die ein bissl was für die politische Lage Russlands tun solln.

[ nachträglich editiert von Earaendil ]
Kommentar ansehen
24.01.2011 22:55 Uhr von selphiron
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Earaendil: Aber da hätten die amerikanischen Waffenproduzenten doch echt ein Problem.Nachdem die Sowjets futsch sind brauchte man eine neue Bedrohung.Naja man hat etwas nachgeholfen und etwas geschaffen, was jetzt ausser Kontrolle geraten ist.Dumm sowas..
Kommentar ansehen
24.01.2011 22:55 Uhr von DeeRow
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
netgerman: Gegenfrage: Warum gibts westliche Länder, die keinen Terror haben?
Kommentar ansehen
24.01.2011 22:56 Uhr von oODoctorOo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Earaendil: "Wo siehst du denn die Gründe für diese Anschläge..?"

Klare sache. es ist ein jahrzehnte langer Konflikt zwischen Russland und Tschetenien. Es geht schon fast so lange wie als es damals als es gegen Afghanistan ging. Damals hatten die USA und Europa noch Tschetenien bei ihrer Unabhänggigkeitsbeträbungen unterstützt um die Sowjetunion zum Fall zu bringen. Heute ist es geschaft und es gibt die Sowjets nicht mehr sondern nur noch Russland. Der Konflikt zwischen Russland und weiteren ehemaligen satalittenstaaten existiert aber noch.
Nicht nur die Tschetenen liegen mit Russland seit seit damals in Streit. Nur bei den Moslems interessieren sich die im Westen mehr weil es auch um ihre Gesamtinteressen geht. denn der neue Feind ist ja nicht mehr Russland sondern die Muslime.

Früher hat man solche Taten noch als Vergeltungsmaßname genannt, heute sind es "Terroraktivitäten".

So einfach ist das.
Kommentar ansehen
24.01.2011 22:58 Uhr von netgerman
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@DeeRow: zum Beispiel? Nen mir eins?

[ nachträglich editiert von netgerman ]
Kommentar ansehen
24.01.2011 23:06 Uhr von netgerman
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zu Zeiten der UdSSR: Gab es keine Terroristen ( Sprengstoff oder seine Komponenten waren fast in jedem "Baumarkt" frei verkäuflich )
und das nur weil dort keine Religionsfreiheit gegeben hat!
Kommentar ansehen
24.01.2011 23:20 Uhr von oODoctorOo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zu Zeiten der UdSSR

Ja genau, weil man dieses Wort erst seit dem 9/11 so oft hernimmt. Früher hat man die Afghanen Wiederstandskämpfer genannt als sie noch von Europa und Amerika gegen die UDSSR unterstützt hat. Genau so auch die Tchetchenen.

Sollte das ein Tchetchene gewesen sein, was gut möglich ist, dann wissen wir ja, dass es ein ehemaliger Widerstandskämpfer war bzw. ein Vergeltungsschlag war. jetzt nennt man auch solche Leute ja Terroristen. Jetzt ist ja Russland ein "Freund" des Westens.

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forsa-Umfrage: Großteil der Diesel-Fahrer denken über Umstieg beim Autokauf nach
Saudi-Arabien: Bundeswehr bildet saudische Militärangehörige in Deutschland aus
Lübeck: Verletzte nach Schlägerei vor einem Boxstudio


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?