24.01.11 17:17 Uhr
 151
 

Palästinenser erheben Sabotagevorwürfe gegen al-Dschasira

Nach der Enthüllung von Geheimdokumenten bezüglich des Nahost-Konflikts wirft die Palästinenserbehörde dem arabischen Nachrichtensender al-Dschasira gezielte Sabotage vor. Der Sender hätte diese Dokumente nie ohne Genehmigung der Politik Katars veröffentlicht, ließ Jassir Abed Rabbo verlautbaren.

Rabbo, der Generalsekretär der Palästinensischen Befreiungsorganisation, vermutet einen gezielten Schlag gegen die Glaubwürdigkeit von Präsident Mahmud Abbas. Der Regierung von Katar, das als Hauptsitz al-Dschasiras dient, wirft die Behörde schon seit längerem vor gezielt die Hamas zu unterstützen.

Al-Dschasira hatte am Sonntag begonnen etwa 1.600 Geheimdokumenten zu veröffentlichen. Die Dokumente zeigen, dass die offizielle, harte Linie Palästinas bei Verhandlungen mit Israel nicht so beibehalten wird wie es in der Öffentlichkeit verkündet wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: matt287
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Vorwurf, Veröffentlichung, Palästinenser, Dokument, Sabotage
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN