24.01.11 15:15 Uhr
 333
 

Bei Lipödem raten Ärzte zu einer Fettabsaugung

Lipödem, auch als Fettverteilungserkrankung bekannt, ist eine Erkrankung, die dazu führt, dass sich (des häufigen)an Ober- und Unterschenkeln, sowie an den Armen größere Mengen von Fett ansammeln. Dies kann weder mit Sport noch mit Diäten behoben werden.

Ärzte raten deshalb zu einer frühestmöglichen Fettabsaugung. Dadurch können solche Folgen wie der Knorpelabrieb in den Knien oder Fehlstellung der Gelenke vermieden werden. Auch die Gefahr der psychiatrischen Erkrankungen darf nicht unterschätzt werden.

Häufig gebraucht es einer einzigen Fettabsaugung, um die betreffende Person für einen längeren Zeitraum (mindestens zwölf Jahre) beschwerdefrei zu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Operation, Fett, Fettabsaugung, Lipödem
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?