24.01.11 15:15 Uhr
 333
 

Bei Lipödem raten Ärzte zu einer Fettabsaugung

Lipödem, auch als Fettverteilungserkrankung bekannt, ist eine Erkrankung, die dazu führt, dass sich (des häufigen)an Ober- und Unterschenkeln, sowie an den Armen größere Mengen von Fett ansammeln. Dies kann weder mit Sport noch mit Diäten behoben werden.

Ärzte raten deshalb zu einer frühestmöglichen Fettabsaugung. Dadurch können solche Folgen wie der Knorpelabrieb in den Knien oder Fehlstellung der Gelenke vermieden werden. Auch die Gefahr der psychiatrischen Erkrankungen darf nicht unterschätzt werden.

Häufig gebraucht es einer einzigen Fettabsaugung, um die betreffende Person für einen längeren Zeitraum (mindestens zwölf Jahre) beschwerdefrei zu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Operation, Fett, Fettabsaugung, Lipödem
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Depressionen können für ein krankes Herz sorgen
Mindesthaltbarkeitsdatum - was bedeutet das wirklich?
Russland: Gesundheitsministerium will Rauchen komplett verbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?