24.01.11 15:15 Uhr
 338
 

Bei Lipödem raten Ärzte zu einer Fettabsaugung

Lipödem, auch als Fettverteilungserkrankung bekannt, ist eine Erkrankung, die dazu führt, dass sich (des häufigen)an Ober- und Unterschenkeln, sowie an den Armen größere Mengen von Fett ansammeln. Dies kann weder mit Sport noch mit Diäten behoben werden.

Ärzte raten deshalb zu einer frühestmöglichen Fettabsaugung. Dadurch können solche Folgen wie der Knorpelabrieb in den Knien oder Fehlstellung der Gelenke vermieden werden. Auch die Gefahr der psychiatrischen Erkrankungen darf nicht unterschätzt werden.

Häufig gebraucht es einer einzigen Fettabsaugung, um die betreffende Person für einen längeren Zeitraum (mindestens zwölf Jahre) beschwerdefrei zu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Operation, Fett, Fettabsaugung, Lipödem
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?