24.01.11 10:18 Uhr
 741
 

Studie: Aschewolken lösten vor 250 Millionen Jahren das größte Massensterben aus

Laut einer Studie von kanadische Wissenschaftlern, fand das größte Massensterben in der Geschichte der Erde noch weit vor den Dinosauriern statt.

In Gesteinsproben aus dem Perm, die die Forscher unter dem Mikroskop untersuchten, entdeckten sie Asche, die von Kohle stammt. Es wird nun vermutet, dass Vulkane damals riesige Kohle-Lagerstätten in Sibirien in Brand setzten. Die Asche vergiftete dann die Atmosphäre weltweit.

Danach sollen 70 Prozent der Landlebewesen und sogar 90 Prozent der Meereslebewesen ausgestorben sein. Der Perm als Erdzeitalter endete vor ungefähr 250 Millionen Jahren. Danach begann der Trias, wo dann auch die ersten Saurier lebten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Wolke, Asche, Massensterben
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2011 11:34 Uhr von Nebelfrost
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@autor: DAS perm und DIE trias bitte!

ihr nulpen!
Kommentar ansehen
24.01.2011 13:33 Uhr von myotis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Toni Erdmann" für Oscar nominiert
"Stern" berichtet: Sigmar Gabriel wird nicht Kanzlerkandidat
Fußball: Jürgen Klopp will angeblich Joe Hart als Liverpool-Torwart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?