24.01.11 09:33 Uhr
 2.190
 

Türkei reagiert entsetzt und empört auf israelischen Bericht zur Gaza-Flotte

Der Abschlussbericht der israelischen Untersuchungskommission zum militärischen Einsatz gegen die Gaza-Hilfsflotte im Mai hat in der Türkei einen neuen Eklat ausgelöst. Die türkische Regierung sei über den Bericht entsetzt und empört. Eine UNO-Kommission soll nun einen unabhängigen Bericht erstellen.

In dem israelischen Bericht wird der Militärschlag gegen die von der Türkei geführten Hilfsflotte mit den Worten gerechtfertigt: "Selbst wenn die Blockade verdächtigt worden ist, internationales Recht zu missachten, haben weder Individuen noch Gruppen das Recht dazu, ihre eigenen Gesetze zu machen und die Blockade zu durchbrechen."

Die Wohlfahrtsorganisation IHH, welche die Hilfsflotte organisiert hatte, wird in dem Bericht außerdem beschuldigt Teil eines extrem gewalttätigen Widerstandes zu sein, welcher vorher geplant wurde. Etwa 100 Passagiere seien feindliche Aktivisten gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Bericht, Gaza, Gutachten, Flotte
Quelle: de.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2011 10:06 Uhr von luanshya
 
+48 | -10
 
ANZEIGEN
Was hat die Türkei denn anderes erwartet?
Israel beschuldigt sich doch nicht selbst des Rechtsbruchs.
Die meisten Länder verurteilten diese "Piraterie" aber was ist passiert? Nichts! Keine Sanktionen, nichts. Beschämend!
Kommentar ansehen
24.01.2011 10:20 Uhr von inabauer
 
+33 | -6
 
ANZEIGEN
LOL? "Selbst wenn die Blockade verdächtigt worden ist, internationales Recht zu missachten, haben weder Individuen noch Gruppen das Recht dazu, ihre eigenen Gesetze zu machen und die Blockade zu durchbrechen."

--> sie deuten an, das ihre blockade illegal ist, werfen aber anderen vor, selbige illegalen gesetze zu brechen?

(vgl. killerkommandos des mosad...)

isreal hat ja das narrenrecht, da juckt es keinen.
Kommentar ansehen
24.01.2011 10:29 Uhr von quade34
 
+14 | -48
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.01.2011 10:38 Uhr von yea
 
+35 | -16
 
ANZEIGEN
@quade34: was redest du für einen scheiss, alter?

die türkei ist einer der größten unterstützer des westlichen kriegsapparats. sie stellt den amerikanern ihren luftraum und ihre militärbasen zur verfügung um den irak zu zerstören. sie handelt seit langem mit israel, wenn es um waffentechnologien u.a. geht.

israel ist eine besatzungsmacht und nichts anderes. dagegen muss man vorgehen, auch wenn euch die jüdisch durchsetzte mainstreampresse seit jahrzehnten das gegenteil predigt.
Kommentar ansehen
24.01.2011 10:42 Uhr von GLOTIS2006
 
+25 | -11
 
ANZEIGEN
@quade34: Haha, jetzt kommt der Zypern-Hut wieder aus der Schublade? Die Türkei unterhält aber keine Konzentrationslager. Dir ist aber scheinbar entgangen, dass Israel allerdings im Gaza das größte jemals errichtete Konzentrationslager unterhält und gegen humanitäre Hilfe in dieses Lager militärisch vorgegangen ist, was in früheren Zeiten ganz locker einen Krieg hätte auslösen können.

Die einzigen, die sich zu mäßigen haben, sind die Entscheidungsträger bei den Israelis. Ich glaube zudem, dass auch eine Gros von Israelis gegen die Verfahrensweisen ihrer Regierung ist, allerdings scheint der geschürrte Konformismus in Israel eine Änderung der gängigen Politik stets im Keim zu ersticken.

[ nachträglich editiert von GLOTIS2006 ]
Kommentar ansehen
24.01.2011 11:28 Uhr von J4CK
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Am besten finde ich den teil : "internationales recht zu missachten" ich frage mich wer dieses internationale recht "ist" oder "lenkt" oder "bestimmt" :D
Kommentar ansehen
24.01.2011 11:52 Uhr von alicologne
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
wow Der Schuldige darf sich selbst richten. Klingt logisch, sollten wir hier auch vor Gerichten so übernehmen, scheint ja moralisch einwandfrei zu sein, denn in der deutschen Presse steht nichts gegenteiliges.

Sehr wohl aber in der internationalen Presse, da wird nur Kopf geschüttelt über so viel Größenwahn Israels.

Israel hat sich damit keinen gefallen getan.

[ nachträglich editiert von alicologne ]
Kommentar ansehen
24.01.2011 11:53 Uhr von Der_Krieger
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
Hier sieht man wieder: wie krankhaft die Israelische Regierung ist. Sie können Ihre eigenen Fehler nicht zugeben. Könnten sich ne scheibe von türkei abschneiden.
Diese Regierung von Israel ist so beschämend. Wenn alle Welt z.B. sagen würde das die Farbe von einer Sache schwarz ist wäre die Israelische Regierung die einzigen die das gegenteil behaupten würden.

Naja zum glück wacht die Welt langsam auf und erkennt wie die Israelische Regierung und die leute da so ticken. EINFACH NUR KRANK
Kommentar ansehen
24.01.2011 12:09 Uhr von DerMaus
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
...und während die mächtigen sich streiten verhungern im Gazastreifen kleine Kinder.
Kommentar ansehen
24.01.2011 12:28 Uhr von Dusta
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.01.2011 12:28 Uhr von CHR.BEST
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@Kaanacke: Nur so am Rande: Die Einheit qm, also Quadratmeter, ist ein Flächenmaß. Du benutzt es aber im Zusammenhang mit "Entfernung", also hättest du ein Längenmaß angeben müssen.

Was die kriegerischen Absichten angehen, vielleicht vermuteten die Israelis, daß sich unter Deck hundert Rambos mit Pfeil und Bogen befinden ;-)

Also, aus der Ferne betrachtet kann ich nur vermuten, daß die Jahrzehnte des Dauerkonflikts mit den Palästinensern und die ständigen, heftigen Drohungen aus arabisch/persisch/muslimischen Staaten (wie z. B. Iran) gegen Israel, die Israelis einfach rücksichtsloser haben werden lassen.
Immerhin ist Israel auch nur ein relativ kleiner Staat, der sich, umgeben von Feinden, tagtäglich diesen erwehren muß.

Was man allerdings Israel ankreiden muß, ist, daß die anfängliche Schützenhilfe der USA zur Errichtung des Staates Israel mittlerweile als Freibrief missbraucht wird, nie eine Aussöhnung mit den Palästinensern anzustreben.
Das war allerdings nie Absicht der USA,darum sind die inzwischen auch ziehmlich angesäuert und verärgert über Israel.

Israel müßte den Palästinensern endlich offen und ehrlich die Zwei-Staaten-Lösung anbieten und den Siedlungsausbau stoppen. Im Gegenzug müßten die Palästinenser aber auch das Existenzrecht Israels anerkennen. Nur wenn es zwei souveräne Staaten, Israel und Palästina, gibt, die sich auf Augenhöhe begegnen können, ist Frieden möglich.

Ansonsten geht die Klopperei bis in alle Ewigkeiten weiter.
Kommentar ansehen
24.01.2011 12:34 Uhr von lamm78
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
genau das passiert wenn religionen was im staat zu sagen haben.

zum glück haben wir in europa diese unsitte abgeschafft.
Kommentar ansehen
24.01.2011 12:35 Uhr von kommentator4
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Es war ja von Israel: auch nicht anders zu erwarten. Ist doch klar dass die eigene Untersuchungskommission so einen Bericht verfasst. Dieser Akt der Piraterie sollte vor einer Untersuchung vor dem Kriegsverbrechertribunal geahndet werden.

CHR.BEST
Quote
Immerhin ist Israel auch nur ein relativ kleiner Staat, der sich, umgeben von Feinden, tagtäglich diesen erwehren muß.

Unquote

Das ist keine Entschuldigung um loszuziehen um illegal im internationalem Gebiet Leute zu ermorden. Die Blockade selbst ist ebenfalls illegal. Dieser Angriff war ein Angriff auf den türkischen Staat. Die Türkei sollte jetzt die Nato zusammenrufen um dieser Kriegserklärung die gebührende Antwort zu geben. jedoch wird die USA was dagegen haben. Egal was Israel macht wird die USA beide Augen zudrücken. In diesem Fall sollte die Türkei alleine losschlagen. Das recht haben sie nun. Ich denke innerhalb von fünf Tagen wäre Israel eingenommen. Nicht nur israel hat die modernsten Waffen. Als verbündeter der USA hat die Türkei genug moderne Waffen.

[ nachträglich editiert von kommentator4 ]
Kommentar ansehen
24.01.2011 12:37 Uhr von Dusta
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
CHR.BEST: "Israel müßte den Palästinensern endlich offen und ehrlich die Zwei-Staaten-Lösung anbieten"

Sowas in der Art?

http://www.jpost.com/...

Wenn die Palästinenser Willens und in der Lage sind, Israel endgültig anzuerkennen und das Ende jeglicher Aggression gegen das Kernland Israels zu garantieren, wird es einen palästinensischen Staat geben, so sehe ich das.
Kommentar ansehen
24.01.2011 12:38 Uhr von GLOTIS2006
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Dusta: Anscheinend kennst du die Definition eines Konzentrationslagers nicht, obgleich seine Funktion schon durch seinen Namen zum Ausdruck kommt.
Kommentar ansehen
24.01.2011 12:40 Uhr von DeeRow
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Also mal ehrlich: Israel legt es nicht gerade darauf an, dass man trauert, wenn die was aufs Dach bekommen.
Kommentar ansehen
24.01.2011 12:44 Uhr von Dusta
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
GLOTZI: "Anscheinend kennst du die Definition eines Konzentrationslagers nicht, obgleich seine Funktion schon durch seinen Namen zum Ausdruck kommt"

Ich kopier dir mal ein Post von mir aus einer anderen News hier her, da steht auch etwas über den Sinn eines Konzentrationslagers, der sich dir offensichtlich noch nicht erschlossen hat.

Gaza, ein KZ:

- dessen Geburtenrate und Bevölkerungswachstum zu den höchsten der Welt gehören

- mit einer Lebenserwartung von über 70 Jahren

- mit der weltweit höchsten Menge an Entwicklungsgeldern pro-Kopf

- mit einer extrem hohen Dichte an NGO´s, internationalen Beobachtern und Menschenrechtsorganisationen

- mit Schulen, Krankenhäusern, Restaurants, Autos, Kinos, Theatern, Sportvereinen und etlichen anderen Dingen, die nicht dafür bekannt sind, ein KZ auszuzeichnen

- in dem es Menschen gibt, die in wunderschönen Villen wohnen. Das einzige Steingebäude in Treblinka war die Gaskammer.

- in dem während der "ungezügelten Vernichtung" (Cast Lead) weniger als 2000 Menschen in drei Wochen starben, soviele wurde in Auschwitz in 15 Minuten vergast.

- dessen Insassen das Umland fast täglich mit Raketen angreifen

Der Sinn eines Konzentrationslagers ist im übrigen, wie der Name schon sagt, eine bestimmte Gruppe räumlich zu konzentrieren. Im Kernland Israel leben noch genausoviele Araber wie im Gaza-Streifen.edit[Joe1405]

Die Liste könnte man ewig weiterführen, kannst du deine Meinung mit Fakten belegen?

Was du schreibst ist Holocaustrelativierung in Reinform aber das weißt du ja.
Kommentar ansehen
24.01.2011 12:59 Uhr von alicologne
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
mhm Solange es Schurkenstaaten gibt, kann es auch Piratenstaaten geben. Wie Israel.

Und dann nehmen sie sich auch noch das recht Staatsanwalt und Richter in einer Person zu sein.

Je nach Situation pickt Israel sich nach Bedarf die Rosinen aus den verschiedenen Rechtsgrundlagen raus. Von einer Konsequenten Haltung gegenüber Recht kann keine Rede sein.

Bei Staaten im Krieg hätten sie Recht. Aber Israel befindet sich Völkerrechtlich nicht im Krieg. Es gibt keine Kriegserklärung und sowieso kann eine Besatzungsmacht nicht auch Kriegsmacht sein. Es kann keinen Krieg eines Besatzers gegen die Besetzten geben. Zudem können nur Staaten Kriege führen aber der Gazastreifen ist kein Staat.

Diese Analyse einer BBC Dokumentation über die Flottille zeigt sehr deutlich wer die wahren Terorristen sind.
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
24.01.2011 13:05 Uhr von SirDragon
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Eskalation nutzlos: Ich vermute mal nicht, dass die Türkei an einer Eskalation interessiert ist, welche die NATO und Israel(+USA) in einen Krieg treibt.

Es geht hier doch viel mehr darum beganges Unrecht einzugestehen und in der Zukunft zu vermeiden. Das Israel in dieser Situation einfach einer Fehleinschätzung zum opfer gefallen ist, welche sich auch aus dem Altagsleben dort ableiten lässt möchte ich garnicht bestreiten.

Ein Krieg, oder muskelspielen seitens der Türkei wäre aber ein Weg in die falsche Richtung. Genauso wie die meisten anderen hier verstehe ich aber sowieso nicht, warum Israel erst eine eigene Untersuchung machen durfte, bevor dies von unabhängiger Stelle getan wurde.

Übrigens finde ich auch die Frage wer an der Auseinandersetzung Palestinenser vs. Israelis schuld ist müßig drüber zu reden, denn da nehmen sich beide Seiten nichts.

[ nachträglich editiert von SirDragon ]
Kommentar ansehen
24.01.2011 13:15 Uhr von CHR.BEST
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@kommentator4: Ich heiße ja das, was Israel da getan hat, auch nicht gut.
Aber bin auch der Meinung, dass man Israel nicht mit einem x-beliebigen Land vergleichen kann, das in Frieden mit seinen Nachbarn lebt.

Es gehört eben auch zur Wahrheit, dass die Hamas vom Gazastreifen aus, Raketen nach Israel schießt. Darum gibt es wohl die Blockade, weil offenbar auf diesem Wege auch schon Waffen nach Gaza geschmuggelt wurden, die dann gegen Israel eingesetzt wurden.

Man könnte auch sagen, das ist ein Kriegsgebiet und jede Reise dorthin, birgt das Risiko zwischen die Fronten zu geraten. Hoffentlich war das am Ende nicht sogar politisches Kalkül.

Und wenn du sagst, dies geschieht aus humanitären Gründen dann muss ich aber zurückfragen, wieso eine Bevölkerung, die offenbar noch genügend Geld und Material hat, um Raketen zu bauen, humanitäre Hilfe benötigt?

So oder so, ich glaube Israel hat aus diesem Fehler gelernt und würde von nun an keine friedlichen, türkischen Hilfslieferungen mehr attackieren. Für alle Fälle wäre aber mein Tip, dass die Türken solche Schiffe zukünftig am besten mit hochauflösenden (nachtsehenden) Kameras vollstopfen, damit ggf. am Ende nicht wieder Aussage gegen Aussage steht.
Kommentar ansehen
24.01.2011 13:19 Uhr von Dusta
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
alicologne: "Israel befindet sich Völkerrechtlich nicht im Krieg. Es gibt keine Kriegserklärung"

Wir leben im Jahr 2011, eine Kriegserklärung ist Völkerrechtlich nicht notwendig um in einen Krieg einzutreten.

"kann eine Besatzungsmacht nicht auch Kriegsmacht sein"

Da stellt sich einem die Frage ob der Gaza-Streifen trotz Blockade als besetzt angesehen werden kann. Das Völkerrecht, sieht das, glaube ich, etwas anders.

"Zudem können nur Staaten Kriege führen"

Schwachsinn.

Wenn du dich schon auf Internationales Recht berufen willst, dann bitte etwas fundierter.
Kommentar ansehen
24.01.2011 13:52 Uhr von a.berwanger
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
für mich sind: beide Länder keine hohen Geistekinder und für mich gehören die beide in den selben Sack auf den man anschliessend.....ich sags besser nicht.
Kommentar ansehen
24.01.2011 14:38 Uhr von kommentator4
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Dusta: "Der Sinn eines Konzentrationslagers ist im übrigen, wie der Name schon sagt, eine bestimmte Gruppe räumlich zu konzentrieren. Im Kernland Israel leben noch genausoviele Araber wie im Gaza-Streifen.edit[Joe1405]"

Vielleicht siehst du rot und vergisst dich sobald du von solchen Verbrechen die der israelischen Regierung liest aber das ist noch lange kein Grund dass du dich vergisst und hier so etwas antisemitisches von dir gibst.
Das Volk der Juden kann nichts für die Untaten ihrer verbrecherischen Regierung, außer sie ins Amt zu wählen.
Ich weiß nicht warum du solche Verbrechen einer derart kriminellen Regierung mit allen Mittelnverteidigst, interessiert mich auch nicht weiter, ist deine Sache aber du kämpfst hier auf verlorenem Posten. Die ganze Welt kritiesiert Israel wegen dem Angriff.
Indem du versuchst deine bereits verlorene Position mit allen Mitteln zurechtfertigen, reitest du dich nur noch mehr rein.
Die ganze Welt weiß wie es um die Palästinenser steht und wie sie darunter leiden.
Bis vor kurzem war die Einfuhr von Papier und Tinte sowie Speilzeug für Kinder auf der Blokade-Liste. Schafs und Rindfleisch waren verboten, schweinefleisch hingegen war erlaubt.
Von den 100 erlaubten Produkten die auf der Liste standen waren einige Scherze wie Schweinefleisch dabei.
Eine normale Zivilisation braucht etwa 14.000 Produkte um ein normales Leben zu führen.
Versuch du mal Jahre lang von 100 Produkten zu leben.
Gegen dieses Unrecht haben sich Menschen aus aller Welt auf der Mavi-Marmara versammelt. Darunter Nobelpreisträger und Abgeornete von verschiedenen Ländern wie Deutschland auch.
Die IHH hatte bereits in der Vergangenheit Hilfen nach Palästina unter sehr schwierigen Umständen gebracht und die Aktivisten wurden dabei nur schikaniert, geschlagen und ins Gefängnis geworfen. Die Hilfen die nach zwei Monaten ankamen wurden durch israelische soldaten unbrauchbar gemacht worden. tabletten wurden sonnenhitze ausgesetzt und solche Scherze. Ein Jahr vorher hatte man auf dem Landweg zwei Monate versucht diese Hilfen den Palästinensern zukommen zu lassen.
Nachdem die IHH das durchmachen musste, haben sie den Seeweg gewählt. Man sah was dabei rauskam.
Nun rechtfertigst du diese Verbrechen ? Wie willst du das rechtfertigen ?


CHR.BEST

Ich heiße keine Gewalt gut, egal von welcher Seite. Wenn Menschen jedoch ständig aus ihren Wohngebieten verdrängt oder vertrieben werden oder derart leiden müssen dass sie nicht mal Zugang zum Wasser haben so ist es ein Menschenrecht um diese Rechte zu kämpfen.


Quote:
So oder so, ich glaube Israel hat aus diesem Fehler gelernt und würde von nun an keine friedlichen, türkischen Hilfslieferungen mehr attackieren.

Unquote:

Ganz einfach, dann soll Israel sich entschuldigen und nicht weiter irgendwelche Berichte fälschen.

[ nachträglich editiert von kommentator4 ]
Kommentar ansehen
24.01.2011 14:41 Uhr von omar
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@CHR.BEST: Du weisst aber schon, dass es viele Tunnel gibt, über die Waren und sicher auch Waffen nach Palästina/den Gaza-Streifen gelangen?!
Warum sollten die dann Schiffe benutzen, wenn dort die Wahrscheinlichkeit entdeckt zu werden unverhältnismäßig groß ist?
Und nachdem die Schiffe gekapert wurden, hat man da etwas illegales an Bord gefunden???

Fakt ist:
Die Blockade ist Völkerrechtlich nicht anerkannt und wird nur von Israel erzwungen. Die Schiffe enthielten wirklich nur humanitäre Hilfsgüter.

Wenn in Deutschland ein Wasserwerfer Demonstranten bei Stuttgart 21 umhaut, wird gejammert. Hier werden die Demonstranten erschossen, und nichts passiert...

Ach ja:
"Und wenn du sagst, dies geschieht aus humanitären Gründen dann muss ich aber zurückfragen, wieso eine Bevölkerung, die offenbar noch genügend Geld und Material hat, um Raketen zu bauen, humanitäre Hilfe benötigt?"
=> Wer sagt, dass die sowas selber bauen? Vielleicht steht da "Made in Iran" drauf?

[ nachträglich editiert von omar ]
Kommentar ansehen
24.01.2011 16:48 Uhr von Laz61
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Israelis brauchen Sich nicht entschuldigen: Selbst wenn es klipp und klar ist dass, die Scheisse gebaut haben.

Siehe Lillehammer Affäre

1973 wurde Ahmed Bouchiki neben seiner schwangeren Frau mit 14 Schüssen von israelischen Agenten ermordet.

"Erst 1996 zahlte die israelische Regierung eine Entschädigung an Bouchikis Familie, ohne jedoch offiziell die Verantwortung für das tödliche Attentat auf ihn zu übernehmen."

http://de.wikipedia.org/...

Wie soll den auch von Gott auserwählte Volk auch Fehler machen ???

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?