24.01.11 06:35 Uhr
 11.361
 

Dubai: Inselgruppe "The World" droht im Meer zu versinken

Die Inselgruppe "The World" in Dubai droht aufgrund der steigenden Wasserpegel und der starken Stürme unterzugehen. Dubai plante mit 300 Inselgruppen die Nachahmung der Welt. Jede einzelne Insel für sich hat eine einzigartige Immobilie im gehobenen Wert und sollte jeweils an gut betuchte Investoren verkaufen werden.

Das Projekt ist tot, so Richard Wilmot-Smith der Firma Pengiun Marine. "The World" zeige eine extreme Baufälligkeit wir haben unsere Arbeit eingestellt. Die Firma hatte die Inseln mit Materialtransporte versorgt.

Derzeit bleibt nur abzuwarten, welche kreativen Ideen seitens der Baufirma und den Investoren hervorgehen.


WebReporter: xyr0x
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: World, Projekt, Insel, Meer, Dubai, Meeresspiegel
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2011 06:35 Uhr von xyr0x
 
+4 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.01.2011 07:42 Uhr von Liebi
 
+40 | -5
 
ANZEIGEN
Millarden im Meer versenkt: Wahnsinn! Mit dem Geld hätte man ganz Afrika füttern können (auch wenn es dadurch neue Probleme geben dürfte).

Den letzten Satz verstehe ich nicht. Passt das letzte Wort dort rein?

[ nachträglich editiert von Liebi ]
Kommentar ansehen
24.01.2011 08:03 Uhr von SchTef
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
@Liebi: Nein, Du hast natürlich recht, hier beherrschen nur mal wieder weder Autor noch Checker die deutsche Sprache:
"hervortreten" heißt das Wort...
Kommentar ansehen
24.01.2011 08:23 Uhr von Bender-1729
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
Na dann wird demnächst wohl das Benzin wieder teurer. Irgendwie muss der Verlust ja wieder reingeholt werden ...
Kommentar ansehen
24.01.2011 08:33 Uhr von Liebi
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
...ach danke. Die letzten beiden Worte gehören zusammen. Das habe ich so kurz nach dem Aufstehen noch nicht erkannt :-).
Aber jetzt, wo der Stress mit den Kindern vorbei ist..
Kommentar ansehen
24.01.2011 09:19 Uhr von Baptus
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
sie wollten the World: sie bekamen the world...

ist ja nicht so, dass die richtige Erde nicht mit steigendem Wsserstand zu kämpfen hätte. Also realistischer nachgebaut als gedacht ^^
Kommentar ansehen
24.01.2011 09:27 Uhr von JediKnightDE
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
"hervor drehten": hervor drehten ??????

NA DA KOMMT MIR DOCH AM FRÜHEN MONTAG MORGEN DIE GALLE HOCH!!!

[ nachträglich editiert von JediKnightDE ]
Kommentar ansehen
24.01.2011 09:34 Uhr von Giulioeb
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@JediKnightDE: Ich finde ""The World" zeige eine extreme Baufälligkeit wir haben unsere Arbeit eingestellt." und "Meiner Meinung nach sind solche Projekte erst gar nicht entstehen." aber auch nicht schlecht.
Kommentar ansehen
24.01.2011 10:03 Uhr von BEBU1
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Sowas: passiert wenn man glaubt die Natur bezwingen zu können.
Kommentar ansehen
24.01.2011 10:08 Uhr von p0rtal
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
nun: nicht nur the world hat mängel. über die insel in palmenform sind die immobilienmarkler unzufrieden. die grundstücke verkaufen sich schlecht, sie sind kleiner als vorher angegeben und und und. die haben dort wohl aufs schnelle geld gehofft und haben einfach viele nicht bedacht.
Kommentar ansehen
24.01.2011 10:39 Uhr von brezelking
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@p0rtal Das ist das Problem zuviel Geld: Die haben in Dubai ein großes Problem, das ist zuviel geld.
Millionen sind da für einige Leute unbedeutende Kleinigkeiten.

Es werden Milliarden teure Projekte einfach so aus dem Boden gestampft.
Wärend in anderen Ländern mehr Zeit für die Planung benötigt wird, als man hier braucht von Idee bis Fertigstellung.

Das erste Projekt ist noch garnicht fertig, gerade erst angefangen, da wird auch direkt das zweite und das dritte gestartet.
Kommentar ansehen
24.01.2011 11:02 Uhr von Pilot_Pirx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und die Investoren und Analysten sind total: euphorisch JUCHHUU!!!1
Daß da oft keine Nachhaltigkeit vohanden ist, interessiert nicht.
Und danach sind alle gaanz betroffen und keiner konnte es vorhersehen... soo lächerlich.
Kommentar ansehen
24.01.2011 11:13 Uhr von LenoX.Parker
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Sobald dort das Öl alle ist, wird Dubai untergehen, weil sich die Wüste alles zurückholt, was ihr genommen wurde.
Kommentar ansehen
24.01.2011 11:36 Uhr von Keltruzad1956
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Gerade im arabischen Raum: gibt man NIE bzw. nur sehr selten Fehler zu und wenn mans macht, ist man quasi geschäftlich wie gesellschaftlich tot.

Ich sage mal: Scheisse passiert, egal wie gut die Planung ist.
Aber wer auf Sand baut -> Der wundert sich aber nicht wirklich, dass das Meer die künstlichen Inseln wieder abträgt oder?
Kommentar ansehen
24.01.2011 11:40 Uhr von JensGibolde
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich: dreht sich nicht zuviel hervor!
Kommentar ansehen
24.01.2011 11:44 Uhr von Sh@dowknight99
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
hey.. es ist die erste News: des Autors.. also lasst uns noch ein wenig in Toleranz üben.. bei der Nächsten aber dürfen wir ihn vernichten! ;p
Kommentar ansehen
24.01.2011 11:49 Uhr von EvilMoe523
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mhh die Bedrohung haben die doch schon seit einer ganzen Weile. Das sah schon ziemlich früh so aus, als würde dieses Projekt scheitern, was eigentlich sehr schade ist.

Weiß nicht, was da noch neue kreative Ideem seitens der Baufirma bringen sollen, eseiden *grübelt* GENAU..

.. das neue Projekt könnte Dubai Atlantis werden ;)
Kommentar ansehen
24.01.2011 12:13 Uhr von Keltruzad1956
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@globi123: Was ändert das nun an meiner Aussage?

Auf Sylt wird auch jährlich der Strand wieder aufgeschüttet, dass das Meer den Sand abträgt!

Ich war bereits bei einigen Projekten (IT) in arabischen Ländern beteiligt und die Araber werden IRRE unangenehm, wenn Fehler passieren oder ganze Projekte nicht so funktionieren wie geplant.

Schwimmende Inseln (ähnlich der Schwimmhäuser) tun sich jedoch schwer mit einem richtigen Sandstrand :D - deshalb ist das aus der Planung bestimmt schon vorher ausgeschieden.
Kommentar ansehen
24.01.2011 12:27 Uhr von Mr.Gato
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@liebie: "Wahnsinn! Mit dem Geld hätte man ganz Afrika füttern können..."

---

Worauf wartest du? Mach dich weg nach Afrika! Deine Internekosten könnten Futter für Arfrika sein!
Kommentar ansehen
24.01.2011 12:34 Uhr von UDERZO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab früher auf N24 noch eine Doku über diese Inselgruppe angesehen, und ich fand das Projekt schon ziemlich schön. Mal was anderes.. allerdings hatte ich auch schon damals gewisse Zweifel an dem Angliegen. Jetzt kommt hier wohl nichts mehr.. leider.
Kommentar ansehen
24.01.2011 13:01 Uhr von dasWombat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Is halt so. Und nichts von Wert ging verloren.
Kommentar ansehen
24.01.2011 13:32 Uhr von DaS-OmA
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da würde ich mal behaupten is diese Investition mächtig in den Sand gesetzt worden... lol welche Ironie des Schicksals^^

[ nachträglich editiert von DaS-OmA ]
Kommentar ansehen
24.01.2011 14:20 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Ihr schon über Rechtschreibung meckert , dann auch über Grammatik:

>Die Firma hatte die Inseln mit Materialtransporte versorgt.<

Da fehlt doch wohl ein "n" am Ende von "Materialtransporte"!
(falls man Probleme mit der verkürzten, allgemeinen Ausdrucksformen hat: Der Satz kommt von "... mit den Materialtransporten"
Kommentar ansehen
24.01.2011 14:44 Uhr von Leeson
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich frage mich nur, wenn man seit Jahren weiß, das der Wasserpegel durch die Klimaerwärmung steigen soll, warum bauen die dann so knapp überm Wasser?

Denken die, nur weil die Geld haben, dass das Wasser dort eine Ausnahme macht oder wissen die dass das Wasser nicht steigen wird?!
Kommentar ansehen
24.01.2011 16:06 Uhr von don_Zoltan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zukünftige Entwicklung: Die allgemeine Entwicklung in Dubai wird sehr interessant werden.
Das viele der getätigten Investitionen nicht so lukrativ sind wie zuerst angenommen ist ja mittlerweile bekannt.

Aber auf der anderen Seite gibt es auch genügend sehr gelungene Investitionen in Dubai (bisher z.B. der neue Flughafen wo mittlerweile einen immensen globale Stellenwert einnimmt. Aber es wird u.U. zukünftig zu hoch kalkulilert).

Es bleibt abzuwarten in wie weit sich Dubai mittelfristig wirklich vom Öl loskoppeln kann und andere Wirtschaftszweige (sei es Tourismus, aber auch Industrie, Transport o.ä.) etabliert.

Leider gehen mit solch einer Entwicklung auch Rückschläge einher. Dies ist nun mal wieder so einer.
Aber das bleibt bei allen Investitionen im Arabischen Raum abzuwarten (Katar, Abu Dhabi, Dubai, ...). Wobei hier Dubai schon etwas heraussticht.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?