24.01.11 06:25 Uhr
 250
 

Cyberspace-Polizei für Iran

Um gegen eventuelle Cyber-Angriffe besser gerüstet zu sein, hat die iranische Führung nun eine Internet-Polizei gegründet. Anlass dafür waren wohl die Angriffe auf das iranische Atomprogramm mit dem Schädling Stuxnet. (SN berichtete)

In allen Polizeiwachen sollen spezielle Abteilungen eingerichtet werden, die nur das Internet betreffen, das ganze soll bis 2012 fertiggestellt sein.

Auch die Kommunikation im Internet mit dem Rest der Welt soll nun besser unter Kontrolle gebracht werden können. Seit der Präsidentenwahl im Jahre 2009 spielt das Internet eine wichtige Rolle für iranische Medien und die Opposition.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XvT0x
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Internet, Iran, Kontrolle, Opposition
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG
Statistisches Bundesamt rechnet weiter mit hoher Zuwanderung nach Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2011 07:48 Uhr von Kelso
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
consequences will never be the same
Kommentar ansehen
24.01.2011 09:35 Uhr von johnkramerjigsaw
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
keiner: als ich die schlagzeile "cyerspace-zentrale" las, fiel mir nur ein wort dazu ein: ZENSURZENTRALE
Kommentar ansehen
24.01.2011 11:58 Uhr von Treibeis
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?