23.01.11 19:41 Uhr
 203
 

Medikamenten-Einnahme bei Parkinson soll durch Einnahmehilfen vereinfacht werden

Der Berufsverband Deutscher Nervenärzte unterstreicht die Wichtigkeit der pünktlichen Einnahme der Medikamente bei der Parkinson-Erkrankung.

Die häufig komplizierten Therapien sollten minutiös eingehalten werden: Die kleinste Zeitverschiebung bei der Medikamenteneinnahme kann zu längeren Phasen der Unbeweglichkeit führen. Deshalb sollte man von Pillendosen und Zeituhren Gebrauch machen.

Mittlerweile gibt es zahlreiche Medikamente, mit denen man den Verlauf der Krankheit teilweise steuern kann. Diese bringen die Botenstoffe, die in Folge der Erkrankung außer Kontrolle geraten, wieder ins Gleichgewicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, Einnahme, Parkinson, Zeitpunkt, Pünktlichkeit
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pakistan: Mädchen geboren, das Herz außerhalb des Körpers trägt
Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mönchengladbach: Asylbewerber kündigte Brandstiftung an
Mönchengladbach: Asylbewerber kündigte Brandstiftung an
Mönchengladbach: Asylbewerber kündigte Brandstiftung an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?