23.01.11 19:41 Uhr
 202
 

Medikamenten-Einnahme bei Parkinson soll durch Einnahmehilfen vereinfacht werden

Der Berufsverband Deutscher Nervenärzte unterstreicht die Wichtigkeit der pünktlichen Einnahme der Medikamente bei der Parkinson-Erkrankung.

Die häufig komplizierten Therapien sollten minutiös eingehalten werden: Die kleinste Zeitverschiebung bei der Medikamenteneinnahme kann zu längeren Phasen der Unbeweglichkeit führen. Deshalb sollte man von Pillendosen und Zeituhren Gebrauch machen.

Mittlerweile gibt es zahlreiche Medikamente, mit denen man den Verlauf der Krankheit teilweise steuern kann. Diese bringen die Botenstoffe, die in Folge der Erkrankung außer Kontrolle geraten, wieder ins Gleichgewicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, Einnahme, Parkinson, Zeitpunkt, Pünktlichkeit
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen
19-Jähriger berichtet: "Meine Helikoptereltern machten mich zum Therapiefall"
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben!
Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen
Fußball: Neue FIFA-Zahlungen belasten Franz Beckenbauer schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?