23.01.11 18:46 Uhr
 2.475
 

Hagen: Weil er nicht mitgenommen wurde pinkelte Mann ins Taxi

Ein alkoholisierter 22 Jahre alter Mann hat in Hagen aus Protest in ein Taxi gepinkelt. Der Taxifahrer weigerte sich den Mann mitzunehmen, da bereits zuvor eine Frau in dem Auto Platz genommen hatte.

Der junge Mann trotzte der Weigerung des Fahrers und nahm einfach auf dem Beifahrersitz Platz. Nachdem er aufgefordert wurde das Taxi zu verlassen, trat er gegen das Fahrzeug und pinkelte auf den Beifahrersitz.

Die Polizei stellte Strafanzeige wegen Sachbeschädigung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Anzeige, Taxi, Hagen, Beifahrer, Sachbeschädigung, Pinkeln
Quelle: www.ksta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Hysterische Air-Asia-Besatzung löst Todesangst bei Passagieren aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2011 20:16 Uhr von zUWEndung
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
punk is not dead
Kommentar ansehen
23.01.2011 20:34 Uhr von FredII
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mhhh Nennt man das neudeutsch nicht "piss off"?

[ nachträglich editiert von FredII ]
Kommentar ansehen
23.01.2011 21:04 Uhr von _Jen_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
*kopfschüttel*: Manieren haben manche Leute....
Kommentar ansehen
24.01.2011 00:40 Uhr von zer0six
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hagen Sagt schon alles. Ein richtiges "Abfuck"-Kaff.
Kommentar ansehen
01.02.2011 13:48 Uhr von Whiteline75
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
so isses hagen is nen dreckskaff aber glaub mal..iserlohn is auch nich besser--:) überall inkontinente dreiste fahrgäste..was meinste warum es in bussen so müffelt?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?