23.01.11 17:08 Uhr
 2.568
 

Websites der Regierungen der USA, Italien und Albanien wurden gehackt

Ein unbekannter Hacker bietet derzeit Zugriff auf Regierungs-Websites wie die der USA an.

Betroffen sind auch die Websites von Italien, Albanien, Uruguay, Taiwan und einigen Universitäten der USA.

Der Hacker hatte Beweis-Screenshots veröffentlicht. Zuvor hatte er sich die Root-Rechte und den Zugang zu den Adminpanels der jeweiligen Seiten ergaunert. Es wird vermutet dass es der Hacker mit dem Nickname "Srblche" war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Drenica08
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Italien, Regierung, Website, Screenshot, Hack, Albanien
Quelle: www.tech-blog.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2011 17:08 Uhr von Drenica08
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht schlecht, das muss man erstmal drauf haben. Außerdem war es ihm auch gelungen alle Benutzer der Datenbank herunterzuladen.

[ nachträglich editiert von Drenica08 ]
Kommentar ansehen
23.01.2011 19:53 Uhr von gamer9991
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Da hat es die richtigen erwischt ;)
Kommentar ansehen
23.01.2011 21:06 Uhr von ROBKAYE
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Was? dann muss jetzt aber mal wirklich dringend so schnell wie möglich das gesamte Internet totalüberwacht werden, damit so ein "terroristischer" Akt nie wieder geschehen kann...

Was eine Ironie, dass zufälligerweise in ein paar Tagen wohl das erstmals in der Geschichte die IPv4 Adressen "ausehen", wie Heise berichtete.. mit IPv6 wird die ganze Überwachung dann noch viiiel unkomplizierter, weil jeder Internet-Nutzer dann nicht nur mit einer lebenslang gültigen Steuernummer, sondern praktischerweise auch mit einer eigenen, lebeslang gültigen IPv6 Adresse ausgestattet werden kann.

Der alte George Orwell würde vor Neid erblassen, bei den Möglichkeiten, die sich mit der Einfühung der neuen Adressen auftun würden... der würde sein Buch "1984" glatt noch mal als "remastered version" herausbringen....

P.S.: Ich bin kein Pessimist, ich denke nur logisch...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
24.01.2011 00:29 Uhr von Bruno2.0
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich verstehe das nicht ganz!

"Ein unbekannter Hacker bietet derzeit Zugriff auf Regierungs-Websites wie die der USA an. "

Also will er die "Rechte" bzw. den "Zugriff" auf die Seiten Verkaufen aber die können jetzt ja einfach alles Updaten und verändern und er ist am A... bzw. die Käufer dann ja

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?