23.01.11 16:41 Uhr
 458
 

Experten raten Oldtimerbesitzern keinen Öko-Sprit E10 zu tanken

Den Besitzern von Oltimern raten Experten dringend davon ab, ihr Fahrzeug mit dem neuen Biokraftstoff E 10 zu betanken. Dem Kraftstoff soll ab Februar zehn statt wie bisher fünf Prozent Ethanol beigemischt werden.

Bei alten Fahrzeugen können Dichtungen und Benzinleitungen durch den aggressiven Brennstoff beschädigt werden. Die Folge sind Undichtigkeiten die sogar zu einer Feuergefahr führen können.

Die Tankstellen sind jedoch verpflichtet, weiterhin auch Kraftstoff mit fünf Prozent Ethanolgehalt zu führen. Er wird künftig mit E5 gekennzeichnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Experte, Sprit, Öko, Oldtimer, E10, Tank
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2011 17:17 Uhr von anderschd
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Wird nicht bei: Oldtimern alles neu aufgebaut? Wobei wohl kaum originale Leitungen und Dichtungen verwendet werden, sind die dann nicht schon auf dem neuesten Stand?

Oder anders. Warum darf ich mit meinem aktuellen Golf V keinen E10 tanken nur weil ich noch einen Golf I besitze?;)

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
23.01.2011 17:37 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Find ich immer wieder witzig, das E5 ja rein gar keine Schäden verursachen soll, während E10 der Tod aller Motoren sein wird...

anderschd, du hast übrigens Recht, zumindest bei vernünfitigen Restaurationen wird bei brandgefährlichen Sachen immer auf modernes Material zurückgegriffen, da so ein Oldie ja teilweise sehr wertvoll oder sogar Einzigartig sein kann.
Kommentar ansehen
23.01.2011 17:56 Uhr von datenfehler
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.01.2011 19:31 Uhr von smile2
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Oldtimer: @ datenfehler:

Als Oldtimer-Besitzer liegt man also "im Denken zurück".


Mal drüber nachgedacht, dass die wenigsten Oldtimer-Fahrer, ihren Oldtimer tagtäglich fahren? Die meisten, besitzen solche alten Fahrzeuge, weil sie ihn vielleicht als Wertanlage gekauft haben, oder als kleines Kind schon von so einem Auto geträumt haben und ihn jetzt erfüllt haben. Gründe gibt es genügend. Das hat doch absolut nichts damit zu tun, dass sie zurückdenkend sind!

Also, die Leute, die ich kenne, die einen Oldtimer besitzen, fahren ihn höchstens bei schönem Wetter im Sommer. Sonst wird halt das normale Auto gefahren.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sechsjährige stirbt beinahe nachdem sie Liquid für E-Zigaretten trinkt
Madagaskar: 27 Menschen an der Pest verstorben
DSDS-Kandidat wird sofort nach Auftritt verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?