23.01.11 16:38 Uhr
 561
 

Kirche: Limburger Bischof spricht sich gegen muslimischen Feiertag aus

Der Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst spricht sich eindeutig gegen eine Einführung eines muslimischen Feiertages aus. Die deutsche Gesellschaft sei immer noch christlich geprägt.

Das sagte er jetzt in einem Interview mit der "Frankfurter Rundschau". Tebartz-van Elst sehe daher die Gesellschaft einer Bewährungsprobe mit dem Islam ausgesetzt und warnte vor einem um sich greifenden Relativismus.

"Es ist aber ein Trugschluss zu glauben, dass dieses Verblassen der Identitäten zur besseren Verständigung beiträgt." sagte Franz-Peter Tebartz-van Elst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Bischof, Muslim, Feiertag, Limburg
Quelle: www.hr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein
Ledige Autorin: Jane Austen soll Heiratsurkunden gefälscht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2011 17:11 Uhr von shadow#
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.01.2011 17:31 Uhr von Freggle82
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.01.2011 18:01 Uhr von blaablaablaa
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
hahaha, muslimischen feiertag einführen nach dem motto wer am lautesten schreit bekommt recht ?? sollen die doch in die türkei zurück da können die ihre feiertage feiern wie die wollen die -.-
Kommentar ansehen
23.01.2011 19:11 Uhr von Alh
 
+7 | -1