23.01.11 16:33 Uhr
 3.080
 

Google-Chef bekommt 100 Millionen Dollar zum Abschied

Google-Chef Eric Schmidt bekam zu seinem Abgang von Google ein 100 Millionen Dollar Aktienpaket.

Zum ersten Mal bekommt Eric Schmidt in 10 Jahren als Firmenlenker eine solche Prämie. Schmidt hat derzeit 2,9 Prozent am Unternehmen.

Sein Nachfolger, Larry Page, will Schmidt künftig als Botschafter einsetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Drenica08
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Chef, Google, 100, Abschied
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2011 16:47 Uhr von ProHunter
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
mit 100 millionen: würd ich mich zu ruhe setzen und tun und lassen was ich will... :D
Kommentar ansehen
23.01.2011 16:50 Uhr von unomagan
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Ich: nehme 1/10 davon, als Spende für das Allgemein wohl. MICH! :)
Kommentar ansehen
23.01.2011 16:54 Uhr von Unrealmirakulix
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
nett: mehr gibt´s da nicht zu sagen
Kommentar ansehen
23.01.2011 17:53 Uhr von fallobst
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
naja: es handelt sich um aktien und aktienoptionen mit einem wert von 100 mio.
das ist ja nur bares geld, wenn er das jetzt alles verkauft und auf den markt wirft. also hing sein letztes gehalt jetzt von seiner bisherigen, jahrelangen arbeit ab. damit kann ich eher leben, als wenn ein nonnemacher bei der landesbank 5 mio. einklagt, nachdem er und seine vorgänger den laden an die wand gefahren haben und dieser mit steuergeldern gerettet werden musste.
Kommentar ansehen
23.01.2011 18:18 Uhr von skullx
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Sein Nachfolger, Larry Page"

Wieder? Oder war er nie Chef/CEO?
Ich mein er ist ja Mitbegründer von Google :D
Kommentar ansehen
23.01.2011 19:03 Uhr von CrazyWolf1981
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Für Leistung: kann er sowas ja bekommen. Bei uns bekommen sowas Bänker in den Hintern geschoben die Milliarden an die Wand gefahren haben.
Kommentar ansehen
23.01.2011 22:02 Uhr von Family_Guy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@skullx: wieder...
erst war er es, ist dann von Schmidt abglöst worden er war bis jetzt President of Products
Kommentar ansehen
23.01.2011 22:43 Uhr von yea
 
+9 | -13
 
ANZEIGEN
ein jude schiebt dem anderen die kohle in die tasche....

goldman sachs (jude) ist bei facebook (jude) drin und google genauso....und beide infiltrieren unsere köpfe nach belieben.
Kommentar ansehen
23.01.2011 23:54 Uhr von lamm78
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
was man mit dem geld alles gutes anstellen koennte, statdesen wird es wohl für luxus ausgegeben.

das wieder mich an.
Kommentar ansehen
24.01.2011 08:35 Uhr von adensohn
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@lamm78: Deine Rechtschreibung widert mich auch an.
Kommentar ansehen
24.01.2011 10:26 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja verdient hat er sich das aber wenn man es genau betrachtet .. hey er hat gekündigt das gibt bei uns nicht mal arbeitslosen geld ;)
Kommentar ansehen
24.01.2011 10:34 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@yea: Geh zum Arzt, der kann dir bestimmt helfen!
Kommentar ansehen
24.01.2011 12:53 Uhr von Hafturlaub
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bud_Bundyy: Gegen Antisemitismus und Dummheit hilft kein Arzt, da hilft nur Bildung.
Kommentar ansehen
24.01.2011 16:35 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@lamm78: Jaja der gute Retter der Welt :)
Sorry aber wenn ich das höre krieg ich immer nen Lachflash

Mich widert der Neid auf das Geld anderer Leute an.

Eric Schmidt ist Mitbegründer von Google und bekommt von daher ein Aktienpaket im Wert von 100 Mio Dollar.

Und was man damit alles gutes anstellen könnte, wen interessierts?? Die Industriestaaten pumpen jährlich Milliarden in 3-Welt-Länder um zu helfen und was machen die Deppen?? Kriege finanzieren und sich selbst die Taschen vollstecken. Sorry aber bevor ich mir Gedanken mache ob es richtig ist vielleicht nen Euro zuviel auszugeben, sollten die erstmal die Korruption eindämmen

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?