23.01.11 12:53 Uhr
 352
 

Österreich: "Rundumschlag gegen die Regierung" - FPÖ will ausmisten

Heinz-Christian Strache, Chef der freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ), tobte sich beim Neujahrstreffen aus. So sprach er von einem Saustall, der von der jetzigen Regierung angerichtet wurde und von dem Anspruch die führende Partei in Österreich zu werden.

Nicht nur die Regierung bekam ihr Fett weg, auch der Islamismus, die Türkei, die Ausländerpolitik und sogar Verteidigungsminister Darabos kamen nicht gut weg bei der Rede Straches.

3000 Anhänger waren zum Treffen gekommen, um ihren Anführer zu unterstützen. Mit Hilfe von mehr Auslandsengagement will Strache nun zur Nummer Eins Österreichs werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XvT0x
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Regierung, FPÖ, Rundumschlag
Quelle: www.vol.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ekel-Deutsche: Aus Eifersucht - Deutscher bestieg seine eigene Tochter
Liegen Beweise für Staatsverrat des ehem. ukr. Präs. Janukovich bei UN vor?
Brexit: Britisches Parlament wird über EU-Verhandlungsergebnis abstimmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2011 12:53 Uhr von XvT0x
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
Leider ist zu erwarten das seine populistische Rede mehr als gut bei den Ösis angekommen ist. Was den wenigsten auffällt: noch nie kamen konstruktive Beiträge von Strache, die FPÖ ist eine Hetz-Partei, die sich nur mit der Opferrolle und Abneigung gegen alles und jeden zu einer der stärksten Parteien Österreichs gemausert hat. Erschreckend wie blind die ganzen Ösis sind. ( bin selber einer... )
Kommentar ansehen
23.01.2011 12:58 Uhr von Cifa
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Ahaha: Er will ausmisten? Rektal?
Kommentar ansehen
23.01.2011 14:32 Uhr von KeepOnRollin
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Autor: 1. Solltest du als Österreicher wissen, dass Strache mit Vornamen Heinz-Christian heißt.

2. Welcher Österreicher nimmt denn das Wort "Ösi" in den Mund?
Kommentar ansehen
23.01.2011 15:40 Uhr von XvT0x
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@KeepOnRollin: 1. haha stimmt, peinlich peinlich ;-) aber egal, bin nicht unbedingt n fan von ihm, habs dennoch mal nem admin gesagt, das er s ändern soll... thx!

2. eig. nehm ich s nur in den mund weils kürzer zu schreiben ist, ich kürz eig. alles ab was geht :D
Kommentar ansehen
23.01.2011 16:36 Uhr von DerN1cK
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar vom Autor: "die FPÖ ist eine Hetz-Partei"
Nur weil sie Probleme ansprechen sind sie eine "Hetz-Partei"?

Meinetwegen nenn sie populistisch, aber das ist doch keine Hetze, auch wenn das Wort heutzutage von Linken & Konsorten in unseren täglichen Wortschatz für Andersdenkende eingebrannt wurde
Kommentar ansehen
23.01.2011 16:41 Uhr von ProSuite123
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
ich sehs schon kommen, ein großteil der Länder wird in naher Zukunft wieder von extrem rechten oder extrem linken regiert werden. Wir werden wieder von Dikatoren und Königen regiert werden, dann wirds nen gewaltigen Knall (= Krieg) geben und dann dürfen wir unseren Kindern und Enkeln erzählen das es nicht unsere Schuld war, und wir es nicht verhindern konnten.

Die Menschheit lernt halt nie aus ihren Fehlern und Geschichte wiederholt sich...
Kommentar ansehen
23.01.2011 21:58 Uhr von CoffeMaker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ProSuite123 na übertreib ma nicht.
Nur weil ein bisschen besser aufgepasst wird wer rein kommt oder was kriminell wird raus geworfen wird heißt das noch lange nicht das da Diktatoren und Krieg im Schlepptau sind.
Demokratie heißt nicht das man eine Völkerwanderung oder Übervölkerung dulden muss.
Kommentar ansehen
24.01.2011 19:14 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich empfehle mal "Ausländer raus! - Schlingensiefs Container" anzuschauen!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?