23.01.11 09:59 Uhr
 1.428
 

WikiLeaks: Sabotage-Empfehlungen für die USA gegen den Iran kamen aus Deutschland

Laut veröffentlichten Dokumenten auf WikiLeaks, kamen Empfehlungen an die USA den Iran zu sabotieren auch aus Deutschland. Insbesondere geht es dabei in den Dokumenten auch um den sogenannten Stuxnet-Virus.

Eigentlich sollten bei der Einschleusung des Virus in iranische Computersysteme nur die USA und Israel beteiligt gewesen sein. Es wurde nur vermutet, dass auch weitere westliche Stellen mit in dem Fall verwickelt waren.

Doch nun ist bekannt geworden, dass auch das deutsche Institut für Sicherheit und Internationale Beziehungen großen Einfluss genommen habe. der Chef des Amtes, Volker Perthes, habe bei einem Treffen im Januar mit US-Diplomaten Sabotageakte empfohlen. Dabei war von Unfällen bis Computerangriffen die Rede.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Deutschland, Iran, WikiLeaks, Sabotage
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2011 10:11 Uhr von usambara
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
sprich auch von den Steuersoftware-Hersteller selbst- der Siemens AG?
http://www.politik.de/...
Kommentar ansehen
23.01.2011 10:51 Uhr von DerN1cK
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ja und welche Regierung hats zu verantworten? Die immer so unschuldig tuende SPD unter Schröder (Möglichweise auch +CDU in großer Koalition)

[ nachträglich editiert von DerN1cK ]
Kommentar ansehen
23.01.2011 10:52 Uhr von ROBKAYE
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Wow... mal wieder ein richtiger "Skandal"... ganz sicher war er nicht der einzige Diplomat, der so ein Art Vorschlag unterbreitet hat...

Einfach mal bei Google nach "WikiLeaks" und "George Soros" googeln und sich überraschen lassen...

WikiLeaks hält die halbe Welt zum Narren und die einzigen die peilen was abgeht sind die Chinesen und die Russen ;-))

Ich frage mich, wie lächerlich sich die USA mit dieser Art Schwachsinn noch machen will... wer ein bißchen mehr Schmalz als eine Scheibe Toast in der Birne hat, erkennt doch sofort, dass dieses ganze Schmierentheater ein abgekartetes Spiel ist.
Die "Orange Revolution" in der Ukraine war ein Fehlschlag, die "Twitter Revolution" im Iran ist voll in die Hose gegangen und die "WikiLeaks Revolution" wird es auch.
Letztens habe ich gelesen, dass Forscher herausgefunden haben, dass FastFood dumm macht... wenn sich 80% der US-Bürger hauptsächlich mit diesem Mist vollstopfen, dann tun das statistisch gesehen auch 80% der CIA Mitarbeiter ... worüber also sollte man sich Sorgen machen? ;-))
Kommentar ansehen
23.01.2011 11:08 Uhr von ROBKAYE
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@DerN1cK: Du weißt schon, dass Beamte nicht unbedingt ein Parteibuch in der Westentaschen haben müssen,oder?

Diese "Depeschen" sind der größte Schwachsinn überhaupt! Das was dort drin steht, wissen gut informierte Kreise schon seit Ewigkeiten... das wird gerade nur alles schön Medienwirksam aufgebauscht, damit "Otto-Normalbürger" vor die Karre gespannt wird, denn er ist es, der manipuliert werden muss... so stiftet man Aufstände an und stürzt Regierungen, die einem nicht passen (wie in Tunesien) ... die Depeschen enthalten wirklich nichts, aber auch gar nichts gehaltvolles.
Kommentar ansehen
23.01.2011 12:36 Uhr von _Illusion_
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ROBKAYE: sehr schön !!

Seit es Wikileaks gibt, schreibe ich es unermüdlich und immer wieder, dass diese Plattform abgekartete Sache ist, und es hagelt dafür immer wieder ne Menge Minus.

Wenigstens Du gehörst zu den (leider) wenigen, die es durchschauen.

Ich wünschte, das Chaos, auf das wir alle ohne Chance auf Verhinderung zulaufen, würde endlich losgehen, damit wir es schneller hinter uns haben.
Kommentar ansehen
23.01.2011 13:25 Uhr von Chris9988
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und.....Wen interessiert´s ???? wenn die Doofköppe auch Windows 95/98/XP für ihr Atomkraftwerk nutzen und damit dann auch noch im Internet auf Pornoseiten und eBay surfen...... selber schuld !!!
Was Wiki Leaks angeht, da sehen wir Bürger einfach mal, was Pressefreiheit wirklich ist,
nämlich ein "Scheißdreck"... von Freiheit kann nur geredet werden, solange es den lieben Politikern passt.
Kommentar ansehen
23.01.2011 14:11 Uhr von x-mp3
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hätte mich auch: schwer gewundert wenn es anders wäre
Kommentar ansehen
23.01.2011 14:33 Uhr von ROBKAYE
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Chris9988 wo du gerade die Pressefreiheit geißelst... wer veröffentlicht denn im Augenblick die Depeschen? New York Times, The Guardian, Der Spiegel...

Glaubst du denn wirklich, dass wenn die Depeschen so verdammt geheim und gefährlich für die USA, UK und Israel wären, dass diese überhaupt ihren Weg auf die Titelseiten der globalen Mainstream-Medien finden würden??

Im Endeffekt wiedersprichst du dir mit deiner Aussage selbst... Keine Pressefreiheit, keine Depeschen und Leaks...

Denk mal scharf darüber nach...
Kommentar ansehen
23.01.2011 14:49 Uhr von ROBKAYE
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@_Illusion_: Jap, ich weiß genau was du meinst ;-) Aber ich bin mir sicher, dass immer mehr Menschen diese (wie ich finde, stümperhafte) Trickserei durchblicken werden... was leider noch nicht jedem klar ist, ist die Tatsache, dass unsere Welt von Menschen (und Konzernen) regiert wird, die nur ein Ziel haben: Mehr Macht, mehr Geld, mehr Kontrolle... hat man diesen Fakt im Hinterkopf und wertet dann die Geschehnisse auf der Welt neu aus, bekommen diese auf einmal eine vollkommen andere Bedeutung.

Und lässt man sich mal auf der Zunge zergehen, dass sogar die hartgesottenen "Verschwörungsseiten" wie infowars.com, kopp-online.de und sogar infokrieg.tv sich immer kritischer gegenüber Assange und Wikileaks äußern, sollte einem das SCHON SEHR ZU DENKEN GEBEN... Sollte nichts an den Vorwürfen gegenüber Wikileaks dran sein, würden diese Seiten Assange mit aller Kraft unterstützen...

Komisch, dass dieser, meiner Meinung nach wirklich erstaunliche Fakt, noch niemandem so richtig zum grübeln gebracht hat... Sollten diese Seiten etwa alle unter Kontrolle der CIA stehen? ;-) Never ever...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
23.01.2011 23:19 Uhr von Chris9988
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ROBKAYE: über welche Depeschen redest du denn da ???
Wäre ja schön, wenn du denn dazu mal ein Beispiel gibst.
(Die i.d. Überschrift genannten können es kaum sein, da kräht eh kein Hahn nach)

Oder was glaubst du warum denn z.B. vom Sohn unseres netten Staatsminister Joachim Herrmann, dessen Rap-Videos von Gestern auf Heute verschwunden sind.
Weil Youtube mitleid mit dem Minster hatte ?
Bestimmt nicht.

Und die Depechen die wirklich Interessant sind,
die unser BKA/BND/CIA usw. in die Finger bekommen werden bestimmt nicht erst für deiner Einer publik gemacht um sie dann verschwinden zu lassen !

Darüber denk mal nach....... ;-)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?