22.01.11 20:27 Uhr
 186
 

Kasachstan: Russischer Wettersatellit "Elektro-L" wurde gestartet

Vom Kosmodrom in Baikonur (Kasachstan) wurde am vergangenen Donnerstag der russische Wettersatellit "Elektro-L" auf den Weg ins All gebracht.

Der Start der Trägerrakete "Zenit-2SB" mit der "Fregat-SB"-Oberstufe erfolgte um 13:29 Uhr (MEZ).

Der Satellit wird in einer geostationären Bahn positioniert und soll dann unter anderem für die ganze Welt Wetterprognosen liefern. Die Lebensdauer des Satelliten beträgt etwa zehn Jahre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Russland, Satellit, Elektro, Kasachstan
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Standard-Akku soll durch Nickel-Zink-Akku ersetzt werden
Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?