22.01.11 20:27 Uhr
 184
 

Kasachstan: Russischer Wettersatellit "Elektro-L" wurde gestartet

Vom Kosmodrom in Baikonur (Kasachstan) wurde am vergangenen Donnerstag der russische Wettersatellit "Elektro-L" auf den Weg ins All gebracht.

Der Start der Trägerrakete "Zenit-2SB" mit der "Fregat-SB"-Oberstufe erfolgte um 13:29 Uhr (MEZ).

Der Satellit wird in einer geostationären Bahn positioniert und soll dann unter anderem für die ganze Welt Wetterprognosen liefern. Die Lebensdauer des Satelliten beträgt etwa zehn Jahre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Russland, Satellit, Elektro, Kasachstan
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden
Orkanwarnung für Norddeutschland: Erhebliche Schäden und Behinderungen erwartet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moderatorin Caroline Beil erwartet mit 50 Jahren ein Kind: "Ein Wunder"
Fußball: Mehmet Scholls Sohn kritisiert den "Druck" beim FC Bayern München
Wrestling-Karriere von Tim Wiese erhält Dämpfer: Nicht bei Deutschland-Tour


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?