22.01.11 20:27 Uhr
 189
 

Kasachstan: Russischer Wettersatellit "Elektro-L" wurde gestartet

Vom Kosmodrom in Baikonur (Kasachstan) wurde am vergangenen Donnerstag der russische Wettersatellit "Elektro-L" auf den Weg ins All gebracht.

Der Start der Trägerrakete "Zenit-2SB" mit der "Fregat-SB"-Oberstufe erfolgte um 13:29 Uhr (MEZ).

Der Satellit wird in einer geostationären Bahn positioniert und soll dann unter anderem für die ganze Welt Wetterprognosen liefern. Die Lebensdauer des Satelliten beträgt etwa zehn Jahre.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Russland, Satellit, Elektro, Kasachstan
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?