22.01.11 19:02 Uhr
 150
 

Drei gestohlene Gemälde kehren nach Glasgow zurück

Der britischen Polizei ist es gelungen, drei Gemälde, die vor 15 Jahren aus verschiedenen Museen in Glasgow gestohlen wurden, zurück in die Stadt zu holen.

Dabei handelte es sich um die Werke von Samuel Peploe, Jean-Baptiste-Camille Corot und Federico Barocci. Der Gesamtwert der Bilder beträgt umgerechnet 240.000 Euro. Die Werke wurden 1996 aus diversen Kollektion entwendet, was später auf die schlechte Bestandsaufnahmepraktiken zurückgeführt wurde.

Die überraschende Wende in dem Fall kam im November des vergangenen Jahres, als der Hauptkurator von Glasgow´s Kelvingrove Art Gallery and Museum das Bild von Corot bei einer Auktion erkannte und die Behörden alarmiert hat.


WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Diebstahl, Gemälde, Glasgow
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?