22.01.11 18:50 Uhr
 359
 

Österreich: Siebenjähriges Mädchen wurde von Hund ins Gesicht gebissen

Im österreichischen Moosbach biss am gestrigen Freitag eine 16 Monate alte Hündin ein sieben Jahre altes Mädel in das Gesicht. Anschließend wurde das Kind in eine Braunauer Klinik eingeliefert.

Die Siebenjährige befand sich am gestrigen Abend mit der Pinscher-Hündin im Wohnzimmer. Die Eltern des Kindes hielten sich währenddessen in der Küche auf. Dies teilte die Polizei mit.

Das Schulkind wurde von der Hündin in die rechte Hälfte des Gesichts gebissen als es ein mit Hundekekse gefülltes Spielzeug vom Wohnzimmerboden aufheben wollte. Dabei wurde das Mädchen oberflächlich im Gesicht verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Mädchen, Gesicht, Biss, Pinscher
Quelle: ooe.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2011 19:03 Uhr von Pils28
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das war ein Unfall beim Spielen. Junge Hunde haben nun einmal noch sehr spitze Zähne und da kann so etwas im Eifer des Gefechts schon einmal passieren. Als ich noch ein Kind war, hat mir unser Schäferhund auch aus Versehen mal die Wange durchbissen. Spielende Kinder tun sich halt mal weh. Oberflächliche Verletzungen klingen auch eher nach besseren Kratzern als nach massiven Bissverletzungen.
Kommentar ansehen
22.01.2011 19:25 Uhr von Pils28
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@DieWahrheitSchmerzt: Kommen die Halter dann ins selbe Gefängnis wie Schaukeln und Rutschen? Es gibt bei Kindern schlicht und ergreifend Unfälle. Die tun weh aber man kann nicht viel dagegen tun. Außer man erzieht sich kleine, steril aufgewachsene, emotional gestörte Allergikerkinder heran.
Kommentar ansehen
22.01.2011 20:24 Uhr von Pils28
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hunde sind keine Raubtiere. Es sind Haustiere mit natürlichem Vertrauen zum Menschen. Meinst du es unverantwortlich, Kinder unbeaufsichtigt mit Hunden zu lassen? Ich hatte mein ganzes Leben Hunde und bin natürlich auch schonmal gebissen worden. Waren aber immer Unfälle beim Spielen oder Schrecksituationen.
Kommentar ansehen
22.01.2011 22:28 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gothminister: Da sind wir unterschiedlicher Auffassung. Meiner Meinung nach kann man Hunde wunderbar mit kleinen Kindern unbeaufsichtigt lassen. Als ich ein kleines Kind war, war mein Schäferhund fast so etwas wie eine Aufsichtperson für mich. Auch danach hatte ich nie einen Hund, der je im Leben es gewagt hätte mich zu verletzen. Egal, was ich ihm antun würde.
Kommentar ansehen
23.01.2011 12:00 Uhr von Seridur