22.01.11 17:20 Uhr
 2.274
 

"Nerdcore.de" geht zurück an René Walter

René Walter bekommt seine Domain "Nerdcore.de" zurück, dies ergab nun eine eingehende Untersuchung der dafür zuständigen DENIC. Die Pfändung seitens Euroweb war demnach nicht zulässig und muss rückgängig gemacht werden.

Die Pfändung der Domain eines der größten deutschen Blogs (über 10.000 Besucher am Tag) erregte vor einigen Tagen große Aufmerksamkeit (ShortNews berichtete). Da Walter den Streitwert von etwa 1.100 Euro mittlerweile bezahlt hat, drohen ihm keine weiteren rechtlichen Schritte.

Anders könnte es da für die Firma Euroweb laufen, denn diese gab dem Gericht den Schätzwert der Domain mit etwa 100 Euro an. Der tatsächliche Wert liegt laut Anwalt Udo Vetter allerdings zwischen 50.000 und 80.000 Euro. Ob Walter Euroweb nun wegen Verfahrensbetrug vor Gericht bringt, ist noch nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dsuser
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Domain, Blog, Pfändung
Quelle: www.blueblogger.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2011 17:44 Uhr von Pils28
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Udo Vetter schrieb Folgendes: "Fachleute schätzen den Wert der Domain auf 50.000 bis 80.000 Euro." (Quelle: lawblog.de) In der News klingt das so, als ob Vetter den Wert selber geschätzt hätte.
Man hätte vllt. auch direkt das lawblog als Quelle angeben können. Dort steht eins sehr ähnlucher Artikel.
Kommentar ansehen
22.01.2011 18:54 Uhr von U.R.Wankers
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
wtf is Rene Walter? muss man den kennen?
Kommentar ansehen
22.01.2011 19:00 Uhr von Ronny1974
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Normale Blogs mit "normal viel" Werbung verdienen etwa 15 Euro TKP (TKP = Pro tausend Besucher). Gut, das kann man natürlich nicht pauschalisieren - Ich kenne auch Blogs die liegen bei 50 Euro TKP und welche die liegen bei 5 Euro. Aber die große Masse macht im Schnitt 15 Euro / TKP.

Also mit anderen Worten würde er bei "normaler" Menge Werbung schätzungsweise 150 Euro pro Tag machen bzw. 4.500 Euro monatlich.

Vergleichen wir dies nun mit einem ähnlichem Investment wie beispielsweise Immobilien und gehen von einer sehr hohen Rendite von 10% pro Jahr aus durch das Investment.

Dann wäre der Wert des Blogs etwa 300.000 Euro.

Wie ich auf den Wert komme? Sagen wir ich stelle für 2.000 Euro monatlich jemanden ein der Beiträge für mich schreibt .... dann habe ich 2.500 Euro Gewinn / Monat bzw. 30.000 Euro pro Jahr.

Würde ich 300.000 Euro bei einer Bank anlegen mit 10% Zinsen hätte ich auch 2.500 Euro / Monat.

Wobei man eher von 5% und 600.000 Euro Wert ausgehen sollte sofern die Werbeeinnahmen von 150 Euro / Tag stimmen.

http://www.artikito.de/...

[ nachträglich editiert von Ronny1974 ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?