22.01.11 15:30 Uhr
 4.978
 

Chinas Wirtschaft droht Überhitzung - Eine Gefahr für die Weltwirtschaft

Die chinesische Wirtschaft wächst weiter mit atemberaubender Geschwindigkeit. 2010 soll das Bruttoinlandsprodukt im Reich der Mitte um 10,3 Prozent gestiegen sein. Damit rückt das Land im Fernen Osten zur zweitgrößten Volkswirtschaft auf. Nun aber droht eine Überhitzung.

Die Folgen einer Wirtschaftskrise in China wären fatal für die Weltwirtschaft und für den Handel. Auch die Bundesrepublik wäre dadurch gefährdet. Gerade in der zurückliegenden Wirtschaftskrise erwies sich das bevölkerungsreichste Land als Stabilitätsgarant.

Beleg für die Überhitzung ist die ungebremste Kreditvergabe des Staates an die Finanzinstitute im Land. Entgegen der ursprünglichen Zielmarke von 7,5 Billionen Yuan, vergab Peking 7,95 Billionen Yuan (845 Milliarden Euro). Beobachter befürchten nun, dass es zu viele "faule Kredite" gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, China, Gefahr, Weltwirtschaft, Überhitzung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2011 15:30 Uhr von Rheinnachrichten
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
An dieser Stelle passt eine Metapher aus der Avionik ganz gut.

Der chinesische Flieger, derzeit noch an der Grenze zur Stratosphäre, muss kontrolliert in Richtung Erde gebracht werden. Experten nennen das eine "weiche Landung". Das andere Extrem-Szenario wäre der Absturz.

Sollte das tatsächlich eintreten, wäre die Lehman-Pleite und die anschließende Krise nur ein laues Lüftchen. Chinas Absturz würde die Welt ins Chaos reißen.

Ich weiß, ich übertreibe, aber nur ein bisschen.

[ nachträglich editiert von Rheinnachrichten ]
Kommentar ansehen
22.01.2011 16:21 Uhr von ProHunter
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht: was ich von der Chinesischen Regierung halten soll... entweder es sitzen Genies drinnen die es geschafft haben die Wirtschaft so anzukurbeln, oder einfach nur vollidioten die das nicht kommen sahen....
Kommentar ansehen
22.01.2011 16:34 Uhr von Rechthaberei
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
China hat erst 15% des Endwohlstandes erreicht, wenn man rechnet das die Chinesen in Taiwan, Hongkong und Singapur ungefähr erst 80% des eines Japaners haben.

Von gefährlicher Überhitzung wie vor der letzten Asienkrise kann daher erst in einigen Jahrzehnten für China die Rede sein.






[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
22.01.2011 16:38 Uhr von GLOTIS2006
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Missverständnisse: Ich glaube, hier grassiert mal wieder ein Missverständnis, was die Bedeutung von "Überhitzung" im volkswirtschaftlichen Sinne angeht...
Kommentar ansehen
22.01.2011 16:41 Uhr von ROBKAYE
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
Und wieder mal macht der Axel-Springer Verlag, seines Zeichens das Propagandaministerium der westlichen Wirtschaftselite, Stimmung gegen China...

Die westlichen Konzerne haben China erst stark gemacht, indem sie ihre Produktion dorthin verlegt haben um Lohnkosten zu sparen und jetzt, wo die gesamte Produktion ins Ausland verlagert wurde und die nationale Wirtschaft z.B. in den USA zusammenbricht, versuchen sie China den schwarzen Peter zuzustecken...

Aber ich sage jetzt schon mal voraus, dass das keinen Zweck haben wird. Ganz im Gegenteil zu den USA, sind die Chinesen dafür bekannt auf lange Sicht zu planen. China wird in Kürze zur Weltmacht Nr. 1 aufsteigen, da besteht kein Zweifel. Der "große Drache" hat 800 Milliarden Dollar an die USA verliehen, indem es US Staatsanleihen gekauft hat. Im Endeffekt bedeutet das, dass die USA mittlerweile in Chinas besitz sind. Der Drops ist gelutscht...

Was ich nicht verstehe, ist, dass es immer noch Menschen gibt, die der Springer-Presse Glauben schenkt... alles was dort zu lesen ist, ist Schund und Lüge!

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
22.01.2011 17:29 Uhr von Lyko
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das einzige Problem was China eventuell in Zukunft haben könnte, wäre das Land u vorallem die Bevölkerung bei Laune zu halten und den Reichtum halbwegs gerecht zu verteilen.

Und zu Amerika...

Amerika wird nicht untergehen, China ist auch auf die USA angewiesen. China expotiert enorm viel in die USA und Europa, also sind die Chinesen vom Westen abhängig wie der Westen von China.

[ nachträglich editiert von Lyko ]
Kommentar ansehen
22.01.2011 17:40 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
hehehe: Schon ein lustiges Phänomen...Propaganda...in bezug zu unserem zweifelndem, naturwissenschaftlichem Verständnis von der Welt...ach egal, Wirtschaft ist ja generell jenseits von "Vernunft"...China wird die nächste fette Wirtschaftsblase ever :D
Gott, ich freu mich über alle Minusklicker, über all die Menschen, die sich jetzt voll auf China konzentrieren :)
Wenn wir mit der Karre richtig schwung nehmen...vllt. fliegen wir ja über den Abgrund drüber...lol
Kommentar ansehen
22.01.2011 18:46 Uhr von gamer9991
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn die USA kurz vor der Zahlungsunfähigkeit steht, weil ihnen keiner mehr was verleiht, oder ihre Schuldscheine kauft (was irgendwann passieren wird), dann wird sich die USA was einfallen lassen um die "Demokratie nach China" zu bringen.

Nur eine Frage der Zeit
Kommentar ansehen
22.01.2011 18:52 Uhr von U.R.Wankers
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ständig gibt es Katastrophenwarnungen für China: in der Praxis brechen aber dann aber komischerweise ganz andere Länder zusammen.
Kommentar ansehen
22.01.2011 23:41 Uhr von Leeson
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Bloß China: ist nicht USA und rufen das nicht mit Absicht hervor.
China baut doch oder?
Also sind das Baukredite und kein Faulen.
Kommentar ansehen
23.01.2011 02:33 Uhr von Nafferyllt
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Staudamm sprengen! Werden sie abgekühlt!
Passiert in den nächsten 2 Jahren allein...
Ich freu mich schon!
Kommentar ansehen
23.01.2011 12:13 Uhr von Mario1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Globi123: deine Infos zum 3 Schluchten Damm sind wirklich informativ und interessant. nur wirst du wohl zu so einer späten stunde die Ironie des Vorposters nicht gesehen haben.

Was macht man gegen Überhitzung? Richtig Abkühlen. Wie kühlt man am besten? mit Wasser, daher vermutlich die Überlegung Staudamm sprengen Wasser reinlaufen lassen, und schwupp sollte die "überhitzung" ein ende haben :-)

Alternativ könnte man dahinter auch einen Terroranschlag vermuten, von dem er vielleicht Kenntnis hat. Allein die Zeitangabe "Zwei Jahre" und "ich freu mich schon" könnten darauf schließen lassen..... Wobei ich dann doch eher zu der Ironie Theorie tendiere... ab un zu glaub ich auch noch an das "gute" im Menschen... :-)
Kommentar ansehen
23.01.2011 12:19 Uhr von Fornax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@globi123: sehr umfangreich geschrieben und ich gebe dir 100% recht.

China Weltmacht? Was macht eine Weltmacht aus? Wie Globi schrieb sind sie nur die billig Produzenten der Welt, und billig produzieren kann man überall. Was ja auch schon passiert siehe Vietnam
Ich finde die Amerikaner machen das sehr clever. Sie schonen ihre eigenen Ressourcen und leihen sie Geld von China. Aber es ist doch nur Geld selbst wenn China 500 Billionen Dollar Staatsanleihen besitzt. Was wollen sie machen? Einen Gerichtsvollzieher hin schicken?
Amerika sagt irgendwann welche Kredite? Eine Weltmacht ist immer noch an der militärischen Stärke zu messen. Und da ist die USA noch Lichtjahre voraus.
Kommentar ansehen
23.01.2011 13:29 Uhr von Fornax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ globi: 3.) verhindern können sie es nicht, mit was denn? zZ ist mehr als ein Amerikanischer Flugzeugträgerverband in der nähe von Nordkorea

Das sie nicht ins Chinesische Meer fahren ist wohl mehr eine Höflichkeitsform. Schließlich sind ja beide wie du selber sagst voneinander abhängig.

4.) Sind nicht alle Imperien bisher durch Kriege zerfallen?

Ich glaube sogar mal einen Film gesehen zu haben wo China zu Großmacht wird und es einen Krieg gegen Europa gibt. Den sie dann auch gewinnen.

Ich sehe Russland als alte und neue Weltmacht. Sie verkaufen nicht ihr Arbeitskraft billig, sondern nur ihre Rohstoffe von den sie mehr als genug haben. Und Abhängigkeit von Rohstoffen ist gefährlicher als von billigen Arbeitskräften.

Sie sind immer noch eine Atommacht und bringen ihre Armee nach und nach wieder auf Vordermann.
Kommentar ansehen
23.01.2011 15:20 Uhr von alexanderr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
chinas wirtschaft wächst bereits seit 10 jahren stetig um 10% pro jahr und an ihrem kurs hat sich ja nichts geändert. warum sollte die überhitzen? vor 10 jahren wurde genauso gehandelt wie heute und der erfolg ist deutlich bemerkbar. das wird dieses jahr genauso sein, wie auch die nächsten 3 oder 4 jahre.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?