22.01.11 14:20 Uhr
 57
 

Leichtathletik: Ehemaliger Hürden-Weltmeister Stephane Diagana nach Verkehrsunfall operiert

Nach einem schweren Verkehrsunfall musste der frühere Hürden-Weltmeister Stephane Diagana mehrere Stunden operiert werden. Eine Sprecherin der Klinik Saint-Roch in Nizza sagte, "Sein Kiefer wurde gerichtet. Lebensgefahr besteht nicht".

Der 41-jährige Franzose ist im südfranzösischen Vence beim Fahrradfahren mit einem Auto zusammengestoßen.

Er wurde 1997 in Athen Weltmeister im Hürdenlauf, und hat im Jahre 2004 seine Karierende bekannt gegeben. Er hält seit 1995 auch den Europarekord über 400-Meter-Hürden in 47,37 Sekunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verkehrsunfall, Weltmeister, Leichtathletik, Stephane Diagana
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bezahlte Demo vor TrumpTower? Flashmob fordert John McAfee als Cyberberater
Münchner Flughafen: Syrerin zum 14-mal beim illegalen Einreisen geschnappt
Kiel: Mann zündet Frau vor Krankenhaus an - Festnahme

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2011 14:20 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wünsche ihm alles Gute und das er bald wieder ganz fit wird! schon erstaunlich, dass sein Europarekord über 400 m Hürden solange bestand hat.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
"Time"-Magazin: Donald Trump ist Person des Jahres 2016
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?