22.01.11 13:53 Uhr
 220
 

Galapagos: Neue Weibchen für den "einsamen George"

So genau können die Mitarbeiter der Charles Darwin Resarch Station auf der Pazifikinsel Santa Cruz im Galapagos-Archipel gar nicht sagen, wie alt das einzige Männchen der vom Aussterben bedrohten Galapagos-Riesenschildkröte ist. Experten vermuten zwischen 60 und 90 Jahren.

Für diese Gattung der Meeresechsen ist dies aber keineswegs ein biblisches Alter. Eine auf den Seychellen vorkommende Art soll sogar deutlich älter als 200 Jahre alt werden können. Das Männchen "Adwaitya" kam 1875 in den Zoo von Kalkutta, es starb im Jahr 2006 - im Alter von rund 250 Jahren.

Weil aber der "einsame George", wie er liebevoll genannt wird, das wahrscheinlich letzte Exemplar seiner Art ist, sollen nun neue Schildkrötenweibchen die Gene des Schildkrötenmannes in die nächste Generation tragen. Vorherige Versuche scheiterten, selbst Streicheltherapien brachten keinen Erfolg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tier, Schildkröte, Weibchen, Galapagos
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2011 00:06 Uhr von zUWEndung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
danke sexuelle Revolution und Geburtenkontrolle.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?