22.01.11 13:16 Uhr
 2.235
 

Präriehunde haben eigene Sprache und können einander Menschen beschreiben

Amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Präriehunde, Erdhörnchen, die nur in Nordamerika leben, eine eigene Sprache haben, in der sie effizient miteinander kommunizieren können.

Der Professor Con Slobodchikoff von der Northern Arizona Universität, der sich bereits seit 30 Jahren dem Studium der Präriehunde widmet, geht davon aus, dass das Vokabular der Nagetiere mindestens 100 Wörter umfasst.

So sollen sie mit den Geräuschen, die sie machen, die Art, die Größe und die Farbe des Angreifers beschreiben können, sowie die Geschwindigkeit, mit der er sich der Gruppe nähert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Tier, Natur, Sprache, Eichhörnchen
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2011 13:58 Uhr von Guschdel123
 
+21 | -8
 
ANZEIGEN
Wer immernoch davon ausgeht, dass wir Menschen die einzige Tiere sind, die der Sprache mächtig sind, lebt eben noch im Mittelalter..Wir halten uns immernoch für zu überlegen, warum auch immer. (kommt mir jetzt bitte nicht mit Technik, darauf will und wollte ich nicht hinaus.)
Kommentar ansehen
22.01.2011 14:13 Uhr von readerlol
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.01.2011 15:38 Uhr von UrHaloman
 
+8 | -1