22.01.11 12:31 Uhr
 1.642
 

Bayern: Britisches Ehepaar vertraute ihrem "Navi" und fuhr gegen eine Kapelle

Das blinde Vertrauen in ihr Navigationsgerät wurde jetzt wahrscheinlich einem britischem Ehepaar zum Verhängnis.

Wie die Polizei in Immenstadt (Allgäu) mitteilte, waren die beiden am Freitagabend unterwegs und wollten eigentlich nach Frankreich. Doch in einer Kurve zwischen den Ortschaften Freundpolz und Diepolz bog der 76 Jahre alte Fahrer nicht ab, sondern fuhr gerade aus weiter.

Doch da stand eine Kapelle. Der Mann fuhr gegen die Mauer, in der Risse entstanden. Auch das Fundament der Kapelle wurde in Mitleidenschaft gezogen. In der Kapelle hielt es nicht mehr die Bilder an der Wand. Der Fahrer und seine 78-jährige Frau mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bayern, Ehepaar, Vertrauen, Navi, Kapelle
Quelle: www.ovb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baltic Ufo Ocean X Team fühlt sich von schwedischer Regierung reingelegt
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2011 12:42 Uhr von Joker01
 
+20 | -9
 
ANZEIGEN
lol dumm, dümmer, Inselaffen:D
Kommentar ansehen
22.01.2011 12:46 Uhr von Guschdel123
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Falsch, Joker01. Das könnte genauso gut den lieben Deutschen mit 76 Jahren passieren.
So gesehen bei einer Routinekontrolle der Polizei: Das einzige Fahrzeug auf der Fahrspur war das eines älteren Ehepaares. Der Polizist schwingt die Kelle, stellt sich halb auf die Fahrbahn, doch der Fahrer fuhr weiter und machte dann 100 Meter später halt, stieg aus und fragte: ´´Meinten Sie mich?´´
Kommentar ansehen
22.01.2011 13:06 Uhr von wordbux
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
der 76 Jahre alte Fahrer: Das sagt doch schon alles ...
Kommentar ansehen
22.01.2011 13:41 Uhr von DerN1cK
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Gucken die dann nur aufs Navi: oder auch auf die Straße? Ich meine, so eine Kapelle sieht man doch?!

"In der Kapelle hielt es nicht mehr die Bilder an der Wand." <- Noch nie so eine komische Formulierung gelesen :P
Kommentar ansehen
22.01.2011 13:44 Uhr von U.R.Wankers
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
immer kucke wo du fahre: 1. und wichtigste Regel im Strassenverkehr.
Kommentar ansehen
22.01.2011 13:47 Uhr von Marvolo83
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Das war ein Anschlag von protestantisch-anglikanischen Fundamentalisten auf die Werte des erzkatholischen Bayerns....
Kommentar ansehen
22.01.2011 14:37 Uhr von flokiel1991
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: vielleicht war es des Navis schuld, dass sie in Deutschland gelandet sind, aber nicht, dass die gegen die Kirche gefahren sind. Wenn da ein Fußgänger gestanden hätte, dann hätten sie ja auch nicht argumentieren können, dass er nicht auf dem Navi eingezeichnet war.
Kommentar ansehen
22.01.2011 15:16 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
omg: Wie geht das denn?
Ich meine, sowas sieht man doch auf sich zukommen, oder? So eine große Kapelle?!

Was haben die sich denn dabei gedacht?
Kommentar ansehen
22.01.2011 16:36 Uhr von U.R.Wankers
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht behaupten beide später: die Kapelle hat sie gerammt?

oder ist ihnen so vor das Auto gelaufen, das sie nicht mehr bremsen konnten.

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
22.01.2011 16:36 Uhr von Lykantroph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leute bitte legt euch nicht auf die Navi-Aussage fest. Das ist eine Ausrede. Jeder Anwalt empfiehlt einem, dass man sagen soll, man hätte dem Navi vertraut. Schwupps, hat es Strafmilderung zur Folge. ALLE Unfälle bei deinen es angeblich nur zum Unfall kam, weil man sich auf´s Navi verlies, sind simple einfache Strafmildernde Ausreden. Mehr nicht.

[ nachträglich editiert von Lykantroph ]
Kommentar ansehen
22.01.2011 18:10 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nokia: Hast du mal den ersten Link von dir angeklickt und aufmerksam die Einleitung in den Artikel gelesen?

"Teisendorf - Auf der B304 ereignete sich am Sonntag ein Verkehrsunfall, bei dem vier Personen zum Teil schwer verletzt wurden. Darunter befand sich auch eine schwangere Beifahrerin im 39. Monat."

Mach achte auf den letzten Satz mit der Schwangeren Frau und erkläre mir mal wie das geht *muhahahah*

Zu den Beiden und ihrer Kapellentour...Er hat einfach vergessen sie die POIs auf der Karte anzeigen zu lassen...wären die aktiviert gewesen hätte er die Kapelle gesehen...
Kommentar ansehen
22.01.2011 23:57 Uhr von _Jen_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwann müssen die Leute doch mal einsehen, dass man Navis nicht blind trauen kann!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?