22.01.11 12:02 Uhr
 64
 

Guggenheim Foundation prüft Möglichkeit einer weiteren Museumsgründung in Helsinki

Der Oberbürgermeister der finnischen Hauptstadt, Jussi Pajunen, sagte unter anderem auf einer Pressekonferenz, dass momentan von der Solomon R. Guggenheim Foundation geprüft werde, ob eine weitere Niederlassung in Helsinki errichtet wird.

Von der "New York Times" wurde berichtet, dass Pajunen schon seit über zwölf Monaten mit der Guggenheim Foundation in New York Verhandlungen führe. Er ergänzte noch: "Als Hauptstadt unseres Landes hat Helsinki eine besondere Verantwortung gegenüber der Bewahrung Finnlands kultureller Infrastruktur".

Von einer finnischen und schwedischen Foundation wurden für diese Studien bereits etwa 2,5 Millionen Dollar bezahlt. Man würde sich davon in Finnland auch einen entsprechenden Effekt erwarten, wie das bereits im spanische Guggenheim Museum in Bilbao der Fall ist.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Finnland, Möglichkeit, Helsinki, Guggenheim Foundation
Quelle: www.monopol-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2011 12:02 Uhr von jsbach
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Alleine die extravagante Architektur und die darin gezeigten Ausstellungen machen diese bereits fünf bestehenden Guggenheim Museen, zu den am meist besuchten Pinakotheken der Welt. Für 2013 ist im Emirat Abu Dhabi bereits wieder eine Neueröffnung vorgesehen. (Bild zeigt das Guggenheim Museum in Bilbao)
Kommentar ansehen
23.01.2011 12:37 Uhr von leerpe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DieWahrheitSchmerzt: Kommentare die die Welt nicht braucht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?