22.01.11 11:32 Uhr
 2.522
 

Sporadisches Bahnfahren macht krank

Menschen, die gelegentlich die Bahn benutzen, sind anfälliger für Grippe als Autofahrer, Fußgänger oder Radfahrer. Aber auch regelmäßige Bahnfahrer sind weniger anfällig als solche, die nur gelegentlich die Bahn nutzen. Dies ergab eine Studie der University of Nottingham.

Demnach gingen Gelegenheitsfahrer sechs mal häufiger zum Arzt als solche, die die Verkehrsmittel ständig nutzten.

Die Forschergruppe vermutet, dass Menschen die täglich die Bahn benützen, besser gegen Viren abgehärtet sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: inzeparasit
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Bahn, Fahrer, Verkehr, Virus
Quelle: www.menshealth.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2011 11:35 Uhr von inzeparasit
 
+2 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.01.2011 11:40 Uhr von kingm88
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
natürlich macht es krank bei arschkälte auf den zug zu warten..
Kommentar ansehen
22.01.2011 12:04 Uhr von inzeparasit
 
+0 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.01.2011 12:10 Uhr von Nebelfrost
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@inzeparasit: zitat: "Aber ich verstehs selber nich"

schlimm wenn man eine news schreibt, ohne sie selbst zu verstehen, oder? hat mit kälte nichts zu tun. im zug sitzt man mit vielen menschen auf engstem raum. die luft in einem abteil bzw. wagon ist voll von bakterien und viren. das gleiche gilt für die toiletten im zug. ein untrainiertes immunsystem, welches das nicht gewohnt ist, ist anfälliger und das risiko ist höher bei diesen menschen, dass es zum ausbruch einer erkrankung kommt. im gegensatz zu denjenigen, deren immunsystem regelmäßig mit größeren mengen von erregern in kontakt tritt und dieses daher abgehärteter ist.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
22.01.2011 12:11 Uhr von kingm88
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@inzestparasit: war auch nur eine blöde bemerkung im bezug auf bahn fahren..legs nicht so auf die goldwaage;)
Kommentar ansehen
22.01.2011 12:33 Uhr von Berufspsycho
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie logisch: Häufiges Fahren = Viel Kontakt mit Erregern -> Das Immunsystem wird gefordert und stärkt sich.

Der dessen System schwach ist, ist anfangs anfälliger. Nach einer Routine wird es aber besser. Und dafür braucht man Studien?
Kommentar ansehen
22.01.2011 13:14 Uhr von JensGibolde
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
"Menschen, die gelegentlich die Bahn benutzen, sind anfälliger für Grippe als Autofahrer, "

"dass Menschen die täglich die Bahn benützen, besser gegen Viren abgehärtet sind. "

ja was denn jetzt??
Kommentar ansehen
22.01.2011 13:39 Uhr von inzeparasit
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
JensGiebel: Beides.

gelegentlich =/= täglich
Kommentar ansehen
22.01.2011 14:09 Uhr von CrazyCatD
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ob die Menschen die oft Bahn fahren wirklich das bessere Immunsystem haben wage ich zu bezweifeln, denn wenn da so viele Menschen auf engem Raum zusammen gedrängt sind und nur ein Viertel davon eine Erkältung hat und schön durch den Wagon rüsseln und husten ist es doch klar das die Erreger wunderbar und schnell verbreitet werden, da braucht man kein Diplom für um das zu erkennen.

[ nachträglich editiert von CrazyCatD ]
Kommentar ansehen
22.01.2011 14:22 Uhr von Blackybd2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CrazyCatD: Gerade DESWEGEN haben sie das bessere Immunsystem. Das härtet ab.
Kommentar ansehen
22.01.2011 14:34 Uhr von JensGibolde
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
inzeparasit: mein name ist GIBOLDE! nicht Giebel!! mein name ist kult!
Kommentar ansehen
22.01.2011 15:15 Uhr von blaablaablaa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
bei: menschen mit gutem stuhlgang ist das bahnfahren besser als bei menschen mit unregelmässigem stuhlgang welche sporadisch mehr oder weniger oft die bahn benutzen oder auch nicht mehr oder weniger die bahn benutzen oder auch nicht, alles klar ??
Kommentar ansehen
22.01.2011 17:44 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
offensichtlich? Je mehr Krankheitserreger in der Luft rumschwirren, je mehr Menschen mit den unterschiedlichsten Stadien u. Erregern am Start sind, desto mehr bekomm ich auch ab und desto mehr verschiedene Gegenmaßnahmen leitet der Körper ein. Und für diesen banalen, logischen Gedankenschritt brauch ich ne Studie?
Naja, besser als es in die föderalistisch-deutsche Bildungspolitik zu investieren ist es allemal :D
Kommentar ansehen
23.01.2011 13:43 Uhr von Doppelherzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Statistik und ich: Ich fahre jeden Tag circa 2 Stunden mit der Bahn. Ich war letztes Jahr nur zweimal beim Arzt und das wegen einer gerbochenen Schulter von einem Unfall, der mit unserem öffentlichen Nah- und Fernverkehrsystem nichts zu tun hat.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mario Balotelli bekommt 1,2 Millionen Euro Bonus fürs "Bravsein"
Norbert-Hofer-Niederlage: FPÖ-Anhänger haben nun Angst vor Untergang Österreichs
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Schiss die Arktis kalt?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?