21.01.11 21:59 Uhr
 120
 

ACS hat jetzt 31,59 Prozent der Hochtief-Aktien

Im Übernahmekampf um die Hochtief AG (Essen/Nordrhein-Westfalen), Deutschlands größtem Bauunternehmen, ist das spanische Bauunternehmen ACS wieder einen Schritt weiter gekommen.

ACS gab in Madrid bekannt, dass man mittlerweile 31,59 Prozent der Hochtief-Aktien besitzt.

Hans-Peter Keitel, der von 1992 bis 2007 Vorstandsvorsitzender bei Hochtief war, und heute der Vorsitzende des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) ist, meinte: "Wer selbst international aufgestellt ist, kann durch ein Zusammengehen nicht gewinnen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Übernahme, Hochtief, ACS
Quelle: de.news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2011 08:55 Uhr von Artim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sauerei: Fast jeder weiss was für faule Geschäfte da von ACS geplant sind. Kommt mir vor als würde HochTief einfach fallen gelassen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?