21.01.11 17:31 Uhr
 5.212
 

Unbekannter PC im isländischen Parlament gibt Rätsel auf

Die Polizei hat mit Abgeordneten des isländischen Parlamentes einen bisher nicht identifizierbaren Computer in einem der Gästezimmer gefunden. Warum der Computer da steht und wofür er gedacht ist, konnte jedoch nicht geklärt werden.

Nach ersten Anzeichen gibt es Hinweise darauf, dass es sich um eine vom Geheimdienst oder einer ähnlichen Organisation geleitete Aktion gehandelt haben könnte. Denn sämtliche Seriennummern auf den Gerätschaften wurden entfernt und Fingerabdrücke sind auch nicht zu finden.

Die Polizei selbst geht davon aus, dass es sich bei dem Benutzer um einen Spezialisten gehandelt hat. Der Computer selbst war mit dem Netzwerk des isländischen Parlaments verbunden. Spezielle Computer-Forensiker der Polizei haben sich dem Fall nun angenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: PC, Parlament, Rätsel, Geheimdienst, Island
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2011 17:56 Uhr von el_padrino
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
hmmm: vermutlich war der autor der news der spezialist ;) "Der Computer selbst war mit dem Netzwerk des isländischen Netzwerkes verbunden"..hehe,nicht schlecht
Kommentar ansehen
21.01.2011 18:02 Uhr von Marius2007
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Normalerweise sage ich nichts: Aber das waren genau die Feststellungen der Anwesenden , denn mehr gibt die News nicht her und dazu erfinden werde ich jedenfalls nichts! ;)
Kommentar ansehen
21.01.2011 18:07 Uhr von usambara
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
dazu passen diese Nachrichten:
http://www.tagesanzeiger.ch/...
http://www.3sat.de/...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
21.01.2011 18:10 Uhr von Thingol
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die Amerikaner vielleicht? Die sind doch gerade im Krieg gegen Wikileaks, und haben auch keinen Bock auf die Icelandic Modern Media Initiative (IMMI) des isländischen Parlaments, welche ja maßgeblich von Wikileaks vorgedacht wurde. Und dann wollen sie ja bei Twitter ja auch die ganzen Verbindungsdaten u.a. von der isländischen Abgeordneten Birgitta Jónsdóttir. - Auch wenns vllt doch nicht die Amis sind, würde wetten dass sie trotzdem sehr gerne die Daten von diesem Computer in die Finger bekommen wollten.
Kommentar ansehen
21.01.2011 18:14 Uhr von Marius2007
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Ohje! Weil da steht das er eingeschaltet war , müssen wir uns jetzt darum streiten , wenn ich jetzt was Krass falsches geschrieben hätte ist das ja okay , aber es geht ja gerade darum , dass der Computer mit dem Netzwerk verbunden war!! . Das ist ja gerade das Brisante daran sonst wäre es vielleicht was für den Bereich Unterhaltung ;)

Aber macht nichts irgend einer hier mag mich sowieso nicht , denn ich habe egal was ich schreibe immer ein Minus drin , sofort nach Veröffentlichung der Nachricht.

[ nachträglich editiert von Marius2007 ]
Kommentar ansehen
21.01.2011 18:20 Uhr von el_padrino
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@marius: er war mit dem netzwerk des parlaments verbunden. aus deiner news ist nicht ersichtlich mit welchen netzwerk der computer verbunden ist...es könnte ja irgend ein netzwerk sein,z.b. das internet oder was weiss ich.zitat aus der quelle:"Als der Computer entdeckt wurde, war er eingeschaltet und mit dem Netzwerk des isländischen Parlaments verbunden".
Kommentar ansehen
21.01.2011 18:22 Uhr von -canibal-
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
*...mir dem Netzwerk des isländischen Netzwerks verbunden...*

aha...Web 3.0 ??

das heisst...er fuhr mit dem Auto seines Autos...

^^

[ nachträglich editiert von -canibal- ]
Kommentar ansehen
21.01.2011 18:26 Uhr von Marius2007
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Okay! Dann guck ich mal ob die Newsreporter ein Einsehen mit mir haben und das Ändern , versuche alles mir mögliche , um Fehler rauszuhalten ;)
Kommentar ansehen
21.01.2011 19:36 Uhr von HansiHansenHans
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Sorge! Das ist nur einer der Fileserver von Wikileaks!
Kommentar ansehen
21.01.2011 22:02 Uhr von bauernkasten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So viel Mühe: mit den Fingerabdrücken und so ... und dann haben sie vergessen, das Ding in irgendeiner Schublade zu verstecken. James Bond hätte das Ding sicher in einer Blondine untergebracht.
Kommentar ansehen
21.01.2011 23:09 Uhr von neminem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bauernkasten: das war so eine art warnung. wie der abgetrennte pferdekopf bei der pate ;)
Kommentar ansehen
22.01.2011 13:39 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"vom geheimdienst"? dem isländischen sicher nicht, die haben keinen.
Kommentar ansehen
23.01.2011 14:52 Uhr von frozen_creeper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ shadow: Deshalb ist er ja so geheim, weil keiner von ihm weiß bzw. glaubt es gäbe keinen ;)

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?