21.01.11 15:53 Uhr
 296
 

Audiobotschaft: Osama bin Laden droht, französische Geiseln zu töten

Al-Qaida-Chef bin Laden hat sich in einer Audiobotschaft an Frankreich gewendet. In dieser fordert er den Abzug der französischen Truppen aus Afghanistan. Die Tonbandaufnahme, welche dem arabischen TV-Sender "al-Dschasira" vorliegt, richtet sich an den französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy.

Sollte Sarkozy der Aufforderung nicht nachkommen, werde er einen "einen hohen Preis" zahlen. So sollen die französischen Geiseln, welche sich in der Hand der nordafrikanischen al-Qaida-Filiale befinden, getötet werden. Eine frühere Drohung ging bereits auf das Burka-Verbot in Frankreich ein.

Im November wurden im Niger fünf Franzosen entführt. AQIM fordert seitdem die direkten Verhandlungen von Sarkozy mit Bin Laden. Frankreich lehnte dies ab. Genaue Einzelheiten zu der Audio-Botschaft sind derzeit noch nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Botschaft, Entführung, Osama bin Laden, Nicolas Sarkozy, Niger
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache
Kuriose Ängste von Osama bin Laden gehen aus seinem Testament hervor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2011 15:56 Uhr von McDarkness
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
hmm Feige Terroristen....können nur Geiseln töten, bomben legen oder sich selbst als Bombe in einer Menschenmenge in die Luft jagen.
Vielleicht sollten die es mal mit reden versuchen...
Dann würden die meisten vielleicht auch positiver zu denen stehen...
Kommentar ansehen
21.01.2011 16:09 Uhr von Truemmergesellschaft
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
wieder der schmiergel: osama ist tot. sogar etablierte us-medien haben das bestätigt:
http://www.foxnews.com/...

alles was über ihn geschrieben wird, ist panikmache der westmächte.
Kommentar ansehen
22.01.2011 03:50 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN