21.01.11 15:07 Uhr
 772
 

Starker Franken gegenüber schwachem Euro beschäftigt die Schweiz

In nur einem Jahr stieg der Schweizer Franken gegenüber dem Euro um satte 16 Prozent.

Sowohl der Schweizer Tourismus als auch die Exportgeschäft leiden enorm darunter. Zur Debatte stehen diverse Möglichkeiten zur Verbesserung der Situation.

Unter anderem schlägt SP-Präsident Peter Bodenmann vor, den Franken direkt an den Euro zu binden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stevemosi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Wirtschaft, Schweiz, Währung, Schweizer Franken
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2011 15:07 Uhr von stevemosi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Thema ist recht brisant. Die quelle erörtert noch diverse Lösungsvorschläge der hiesigen Politiker
Kommentar ansehen
21.01.2011 15:43 Uhr von shadow#
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Na dann: Viel Spaß beim Exportieren
Kommentar ansehen
21.01.2011 16:01 Uhr von Seyhanovic
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
die: Schweiz hat aus auch richtig gemacht, sie sind nicht in die EU beigetreten.
Kommentar ansehen
21.01.2011 17:30 Uhr von tulex
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Internet-Vorstand: Nestle ist ein Fortune 500 Unternehmen, falls du weißt was das ist.
Kommentar ansehen
21.01.2011 17:36 Uhr von deraufdersucheist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bodenmann: ist nicht der aktuelle SP-Präsident sondern ein ehemaliger Präsident der Partei.
Kommentar ansehen
22.01.2011 11:48 Uhr von tulex
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Internet-Vorstand: In welchem Zusammenhang steht das jetzt zu meiner Aussage? Siemens ist ein deutsches Unternehmen, ich dachte wir sprachen über die Schweiz.

Fail, wie man jetzt so schön sagt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?