21.01.11 13:47 Uhr
 322
 

München: Künstler malte am Flughafen ein 1.200 Quadratmeter großes Werbeplakat

Zusammen mit seinem Team von Künstlern hat der Fassadenkünstler Oliver Kray am Münchner Flughafen binnen zehn Tagen ein riesiges Plakat gemalt.

Die leere Fläche, auf die der Künstler eine Werbeanzeige für Audi malte, war 1.200 Quadratmeter groß und anfangs konnte man nur Slogan und Logo des Automobilherstellers sehen. Kray machte dann aus der fast leeren, weißen Fläche eine überdimensionale Werbefläche.

Ein ähnliches Projekt gab es bereits in Berlin, als Kray ebenfalls für Audi ein Plakat malte (ShortNews berichtete). Das Münchner Plakat übertrifft die Ausmaße des Plakats am Checkpoint Charlie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: München, Kunst, Flughafen, Audi, Künstler, Plakat, Werbeplakat
Quelle: zweinullig.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

documenta: Performance "Auschwitz on the beach" darf nicht stattfinden
Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken
Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2011 13:58 Uhr von SirDragon
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schön zu sehen, dass Graffiti auch auf hohem künstlerischen Niveau betrieben werden kann und vorallem fern ab von Zügen und Straßenbahnen auf einem der Qualität angemessenen Medium.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?