21.01.11 13:30 Uhr
 912
 

Peugeot rüstet Dieselfahrzeuge mit Fehlbetankungsschutz aus

Der französische Autoproduzent Peugeot rüstet seine Dieselmodelle mit einem Fehlbetankungsschutz aus.

In den Tankeinfüllstutzen ist eine kleine Klappe eingebaut, die sich nur öffnet, wenn die entsprechende Zapfpistole eingesetzt wird. Ansonsten bleibt die Klappe geschlossen und das Tanken ist ausgeschlossen.

Die Modelle 207, das Coupé-Cabriolet 207 CC und der Kombi 207 SW haben diesen Fehlbetankungsschutz bereits. Ab März werden auch die Modelle 3008, 5008, der neue 508 und der 508 SW damit ausgerüstet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Benzin, Diesel, Peugeot, Tanken
Quelle: www.autoflotte.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen neuem Messverfahren wird Kfz-Steuer wohl massiv ansteigen
Berauschte BMW-Mitarbeiter legen Produktion lahm
Preise für Autoreifen ziehen deutlich an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2011 13:46 Uhr von Didatus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
aha: Und woran erkennt das Auto, welche Zapfpistole eingesetzt wird? Müssen dafür die Zapfpistolen alle umgerüstet werden? Würde mir da an dieser Stelle schon noch einen Satz wünschen, der das grob anspricht.
Kommentar ansehen
21.01.2011 13:49 Uhr von kingoftf
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Wer: zu blöd ist, zu wissen, was für ein Sprit sein Auto braucht, der sollte mal lieber den Führerschein abgeben
Kommentar ansehen
21.01.2011 13:50 Uhr von The_Murmeltier
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Didatus: Wenn du Google fragst dann würdest du wissen das Benzin- und Dieselzapfhähne einen unterschiedlichen Durchmesser haben

[ nachträglich editiert von The_Murmeltier ]
Kommentar ansehen
21.01.2011 13:55 Uhr von Freggle82
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Didatus: Schau dir beim nächsten Tanken mal die Zapfpistolen von Diesel und Benzin an. Die vom Diesel haben einen größeren Durchmesser.
Kommentar ansehen
21.01.2011 14:12 Uhr von SN_Spitfire
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: wird das auch nachgerüstet. Sowas kann schneller passieren, als man schauen kann. Wer viel mit unterschiedlichen Wagen unterwegs ist, kann hier durchaus mal falsch anfangen zu tanken.
Wer allerdings nur mit seinem eigenen Auto unterwegs ist wie kingoftf, der wird damit auch nie konfrontiert werden.
Kommt davon, wenn man nicht über seinen eigenen Tellerrand hinausschaut.
Kommentar ansehen
21.01.2011 15:24 Uhr von kingoftf
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@SN_Spitfire: Ne, den Schuh kannst Du dir selber anziehen.

Ich habe jahrelang in einer Autovermietung gearbeitet und mit meinen über 30 Jahren als Autofahrer wahrscheinlich mehr verschiedene Autos gefahren, als Du es jemals schaffen wirst, aber falsch getankt habe ich noch nie,
Aber es soll ja Autofahrer geben,die sogar 200 Liter in einen Smart tanken, durch die Lüftungsklappe....
Kommentar ansehen
21.01.2011 16:02 Uhr von MC_Kay
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Mario Barth: Ich musste beim Lesen irgendwie an das neue Programm von Mario Barth (Männersind peinlich, Frauen manchmal auch).
In dem Programm erklärt er, wie seine Freundin beim Tanken den Plastikring, der mit 4 Schrauben befestigt ist/war, mit dem Dieselzapfhahn reingedrückt hat. xD

Was soll das Ganze also bringen, wenn die Kraft stärker als die Sicherheitseinrichtung ist? xD
Kommentar ansehen
21.01.2011 18:20 Uhr von HeeHoo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: Naja manche Tankstellen sind auch verwirrend, deswegen fahr ich ungern zu Aral

Super 95
Super 95 E10
Super 98
Ultimate 102

ahja das nirgendswo steht was was ist versteht sich von selbst.
Kommentar ansehen
21.01.2011 18:30 Uhr von Koeniglich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch klar was was ist, wenn man nicht weiß was was ist, dann fragt man nach was was ist und tankt nich irgendeinen scheiß!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?