21.01.11 12:56 Uhr
 452
 

Großbritannien: Yorkshire-Terrier verhindert Briefzustellung einer ganzen Straße

In Northampton (Großbritannien) lebt die Yorkshire-Terrier-Dame Peggy. Die Hündin ist gerade einmal 15 Zentimeter groß, trotzdem verhindert sie seit Wochen die Briefzustellung in ihrer Straße.

Die Royal Mail hat den Bewohnern der Sackgasse mitgeteilt, dass solange Peggy da sei, keine Briefe mehr ausgeliefert werden.

Ausschlaggebend für diese Maßnahme war, dass Peggy einen Briefträger attackiert hat. "Das ist ein böses kleines Ding. Ich habe gesehen, wie es auf den Postboten losgegangen ist", so einer der Anwohner. Die Hundebesitzerin ist jedoch überzeugt, dass der kleine Terrier niemandem etwas tut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Großbritannien, Hund, Straße, Tier
Quelle: www.wochenblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2011 13:00 Uhr von Showtime85
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Em mal eben am Nacken packen und der Besitzerin: in die Hand drücken. Wir reden von einem kleinen Hund mit 15 CM größe... Aber ne gibt dort bestimmt so Arbeitsunfall zu schuss und so^^
Kommentar ansehen
21.01.2011 13:12 Uhr von shadow#
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Einfache Lösung: Einer derjenigen die gerne Post bekommen schenkt dem Briefträger einen Cricket Schläger.
Kommentar ansehen
21.01.2011 13:19 Uhr von kingoftf
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Kakerlaken-Spray: und gut ist

Und keine Schuhe mit grobem Profil tragen, diese Viecher bekommt man sonst so schlecht da raus
Kommentar ansehen
21.01.2011 13:41 Uhr von bpd_oliver
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.01.2011 15:28 Uhr von bow13
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wo is das Problem? http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mönchengladbach: Prozess - Rentnerin soll Freundin getötet haben
Nach Türkei-Referendum: Merkel verteidigt doppelte Staatsbürgerschaft
Wegen Terrorpropaganda: Türkei blockiert Wikipedia


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?