21.01.11 12:28 Uhr
 322
 

Hessen: Prügelnder Sonderschullehrer wird entlassen - ein Jahr Bewährungsstrafe

Ein Sonderschullehrer hatte mehrfach Schülerinnen beleidigt, geschlagen und sich von ihnen massieren lassen. All dies sah er nicht als Grund an, seinen Job zu verlassen und klagte.

Das Landgericht Frankfurt entschied nun, dass er nicht mehr als Lehrer arbeitet dürfe und verordnete darüber hinaus eine einjährige Haftstrafe auf Bewährung.

In sechs Fällen war der offensichtlich überforderte Lehrer aufgefallen. Eine von ihm geworfene Dose verletzte einen Schüler schwer am Auge, einer Schülerin drohte er mit schlechten Noten, falls diese ihn nicht massiere.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Lehrer, Hessen, Bewährung, Prügel, Sonderschule
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung aus
Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke
Regensburg: Parteispendenskandal erreicht Fußballclub SSV Jahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2011 12:41 Uhr von Canoa-Quebrada
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Uih: Was ist das denn für ein selbstherrliches Subjekt.
Sowas ist auch nicht befähigt Kinder zu unterrichten.
Gute Entscheidung des Gerichts.
Kommentar ansehen
21.01.2011 13:10 Uhr von Seridur