21.01.11 12:15 Uhr
 1.673
 

Merkwürdiges Verhalten: Raubvögel geben mit Plastikfetzen im Nest an

Schwarzmilane haben ein besonderes Material entdeckt, um anderen Raubvögeln ihre Überlegenheit zu demonstrieren: Ausgerechnet Plastikfetzen scheinen ihnen dazu geeignet.

Spanische Forscher haben festgestellt, dass gerade die erfolgreichsten Vögel die meisten Plastikfetzen in ihren Nestern haben.

Dabei war das Plastik immer gut sichtbar in die Nester eingebaut, Papier hingegen wurde nicht verwendet. Hauptsächlich Vögel im mittleren, leistungsfähigsten Alter nutzten diese Deko für die Darstellung ihrer Stärke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Verhalten, Plastik, Nest, Raubvogel
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Riss im Eis: Forschungsstation in der Antarktis wird geschlossen
Bestand der Schneeleoparden dramatisch gesunken
Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2011 12:36 Uhr von Artim
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Für die einen: ist es nur Plastikmüll, für die anderen die schönste Nestdeko der Welt.
Kommentar ansehen
21.01.2011 12:55 Uhr von Darknezz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
immer diese Spiesser^^
Kommentar ansehen
21.01.2011 13:26 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so ^^: Hält warm und ist Luftundurchlässig....gerade das Richtige für ein Nest *g

Die geben nicht an, sondern haben sich weiterentwickelt :)
Fehlt nur noch ein ordentliches Dach ^^
Kommentar ansehen
21.01.2011 13:33 Uhr von cav3man
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
The majestic Plastic bag: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
22.01.2011 16:46 Uhr von Lykantroph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist bestimmt auch das Erdmagnetfeld dran schuld

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cancun: Vier Tote wegen Schießerei
Begnadigung durch Barack Obama: Whistleblowerin Chelsea Manning kommt frei
Berlin: Angriff mit Messer in Fernbus - Prozessbeginn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?