21.01.11 10:58 Uhr
 10.911
 

Apples iPhone: Spezielle Schrauben verhindern das Öffnen

Wieder einmal sorgt Apple mit der geschlossenen Firmenpolitik für Furore. So soll der Konzern bei Reparaturen ungefragt die Schrauben austauschen. Was zunächst harmlos klingt, entpuppt sich aber als weiterer Verschlüsselungsmechanismus.

Die Schrauben werden durch sogenannte Fünf-Lobe-Antriebsschrauben ersetzt, welche man derzeit kaum irgendwo kaufen kann. Aufgefallen sei der Austausch dem Portal iFixit nicht nur beim iPhone, sondern auch bei MacBooks sollen solche Schrauben zum Einsatz gekommen sein.

Kaufen kann man passende Schraubenzieher derzeit nur als Händler, der von Apple zertifiziert wurde. Für manche Benutzer wieder einmal ein Zeichen dafür, dass gekaufte Apple-Produkte nicht wirklich dem Benutzer gehören.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XvT0x
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, iPhone, Schraube, Hindernis, Öffnen
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2011 11:03 Uhr von Wodensblade
 
+47 | -2
 
ANZEIGEN
Nur als Händler? Kann man hier kaufen.

http://www.ifixit.com/...
Kommentar ansehen
21.01.2011 11:09 Uhr von XvT0x
 
+34 | -0
 
ANZEIGEN
das hat der news checker umgeändert, der eigentliche satz war:

"Kaufen kann man passende Schraubenzieher derzeit nur von Händlern welche von Apple zertifiziert wurden."
Kommentar ansehen
21.01.2011 11:12 Uhr von RitterFips
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
na ja: hab zwar kein apple aber so schraubenzieher
Kommentar ansehen
21.01.2011 11:14 Uhr von shadow#
 
+42 | -0
 
ANZEIGEN
Und die Chinesen freuen sich: Die Dinger gibt es bald für 2 Dollar bei eBay
Kommentar ansehen
21.01.2011 11:34 Uhr von Bluti666
 
+5 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.01.2011 11:39 Uhr von XvT0x
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Bluti666: wo genau? ich seh da keine passenden..
Kommentar ansehen
21.01.2011 11:48 Uhr von shathh
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Der letzte Absatz ist unnötig: Eigene Wertung gehört nicht in eine News!
Kommentar ansehen
21.01.2011 11:56 Uhr von XvT0x
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@shathh: ist nicht wirklich eine eigene meinung... laut quelle war es Gizmodo, die so reagiert haben... hab nur leider vergessen das reinzuschreiben.

sry dafür.
Kommentar ansehen
21.01.2011 12:07 Uhr von shathh
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Hat trotzdem nichts mit der News zu tun! Tut mir Leid, aber der letzte Satz gehört da einfach nicht rein. Egal von wo er stammt.

Außerdem gibt es solch eine Denkweise schon seitdem es Computer zu kaufen gibt.
Viele Hersteller kleben halt einfach einen "WENN DU DAS JETZT ÖFFNEST VERLIERST DU JEGLICHE GARANTIE!!"-Aufkleber ans Gehäuse.

Ganz im Ernst:
Wie oft schraubt man ein Handy auf?
Kommentar ansehen
21.01.2011 12:13 Uhr von XvT0x
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
also: meinungen von fachleuten gehören eigentlich schon in eine news, wie gesagt, mein fehler war nicht dazuzuschreiben wer das gesagt hat... aaaber
wenn z.b. bei einem fußball spiel ein unglaubliches faul passiert, dann erwartet man sich auch von kommentatoren / ex-spielern / kaiser beckenbauer einen kommentar, einfach deshalb weil sich diese leute auskennen.

es kommt ja auch nicht darauf an wie oft du ein handy aufschraubst, es ist einfach die firmen-politik dahinter, die mich persönlich zum beispiel stört. im sinne von "egal ob du das öffnen willst oder nicht, wir probieren alles damit du es nicht tust!" denn das scheint der einzige grund für andere schrauben zu sein, ich denke nicht das der preis da einen grund gespielt hat...

[ nachträglich editiert von XvT0x ]
Kommentar ansehen
21.01.2011 12:18 Uhr von shathh
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ach herrje: Als ob es mich interessieren würde was die da für Schrauben benutzen.

Ich habe wichtigeres zu tun, als mich darüber aufzuregen, dass ich theoretisch mein Handy nur mit nem speziellen Schraubendreher öffnen könnte.

Das ist wieder eine dieser theoretischen Diskussionen, wo man krampfhaft irgendwas sucht um sich aufzuregen.


Zitate und Meinungen gehören btw. aber als solche deklariert.
Kommentar ansehen
21.01.2011 12:20 Uhr von derSchmu2.0
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
ui...wieder AppleBashing? Man muss den Kram ja nicht umbeding moegen, weil Preisleistung nicht bei jedem Geraet von Apple stimmen mag...aber hier nun auch von Schrauben auf eine innere Firmenpolitik zu schliessen, ist doch zu weit aus dem Fenster gelehnt. Andersartige Schrauben gabs schon immer bei diversen, vor allem kleinen elektronischen Geraeten. Damit nicht jeder meint, daran rumschrauben zu muessen, wurden die Dinger eingefuehrt. Dadurch wurde es dem Besitzer schwer gemacht, das Garantiesiegel zu verletzen und somit eher vor irgendwelchen Fehlern beschuetzt....aber heute macht das ja nur noch Apple und dann ist das eine weitere Bevormundung der Besitzer....

[ nachträglich editiert von derSchmu2.0 ]
Kommentar ansehen
21.01.2011 12:21 Uhr von XvT0x
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@shathh: wenns dich nicht interessiert, warum dann news anklicken und 3,4,5 mal kommentieren? :-)

"ich habe wichtigeres zu tun, als mich darüber aufzuregen ..."

offensichtlich nicht ;DD
Kommentar ansehen
21.01.2011 12:27 Uhr von shathh
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Mumpitz: natürlich interessiert mich die News. Ich rege mich hier doch gar nicht auf, ich habe nicht einmal ein iPhone 4.

Ich halte die Diskussion ansich nur für müßig.
Kommentar ansehen
21.01.2011 12:37 Uhr von kingoftf
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bei: Conrad gibt es für 10 Euro einen "Sicherheits-Bits" Set, da ist auch ein solcher Einsatz dabei.

Andere Hersteller haben auch Spezialschrauben, z.B. Innensechskant mit Dorn, die Otto-Normal-User nicht kennt, aber für all diese Schrauben gibt es Schraubendreher.
Kommentar ansehen
21.01.2011 12:43 Uhr von Daeros
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
omg: man kann viel über die verschlossene politik von apple sagen, aber von spezialschrauben und verschlüsselungsmechanismen zu reden geht jetzt wirklich zu weit. Das hier ist nur weiteres Fressen für die Apple-Haterboys für die es sogar ein angriffspunkt wäre, wenn das iPhone nicht von Leuten, die keine Hände haben, bedient werden kann.
Kommentar ansehen
21.01.2011 12:51 Uhr von Andreas-Kiel
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
"SCHRAUBENZIEHER" Arghhhh: Wenn ich Schraubenzieher höre, kräuseln sich mir immer regelmäßig die Zehennägel.

Wie soll man Schrauben denn bitteschön "ziehen"????

Es heißt schon immer : Schraubendreher!
Kommentar ansehen
21.01.2011 13:12 Uhr von Wumpster
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
ein gezielter Schlag mit nem Hammer öffnet jedes iPhone.
Kommentar ansehen
21.01.2011 13:59 Uhr von CinaySebeke
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
so ein schwachsinn solche schrauben gab es oder gibt es noch heute bei nokia, ich hab mir damals selbst einen schraubenzieher besorgt.
die news is fürn arsch und die quelle auch.
solche schraubenzieher bekommt man in jedem baumarkt!
Kommentar ansehen
21.01.2011 14:02 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Andreas-Kiel: Also wenn der Schraubenzieher Magnetisiert ist kann man die Schraube sehr wohl aus dem Loch ziehen.

Aber das ist wieder so ne Korinthenkackerei ^^

Welche Vorteile haben solche Schrauben denn außer der Tatsache das kaum einer solche Schraubenzieher zuhause hat? Sind die besser? Halten die besser?
Kommentar ansehen
21.01.2011 14:04 Uhr von Python44
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Na und ? Vor 10 Jahren brauchte man einen winzig kleinen T6 Torx-Dreher um ein Nokia auseinanderbauen zu können. Den hatte damals auch keiner zu Hause ... aber kaum jemand wäre deswegen auf die Idee gekommen Nokia zu bashen ;o)
Kommentar ansehen
21.01.2011 14:28 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Sicherheits-Bit" Sets / Baumarkt: Das Ding ist da garantiert nicht drin.
Ich vermute aber mal dass ein vorsichtig angewandter und evtl. mit Plastikfolie umwickelter Torx hilft ;-)
Kommentar ansehen
21.01.2011 14:31 Uhr von oschwin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser hier müsste funzen:http://www.ifixit.com/...

Kam auch schon beim Macbook zum Einsatz..

Fragt doch einfach jemanden der Windows bevorzugt ;-)
Kommentar ansehen
21.01.2011 15:54 Uhr von Hugh
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Andreas-Kiel: Danke für die Korrektur.

Ich werde von der falschen Lehre abweichen und auch brav die anderen Begriffe benutzen, die mir die Wirtschaft in den Mund legt. Ich werde auch nie wieder "Lampe" sondern brav "Leuchte" sagen!!

Davon ab: Welch Argumentation! Eine Schraube will ich auch nicht drehen (vor allem: um welche Achse?), sondern heraus- und reindrehen.
Und Schraubenherausundreindreher heißt es ja wohl nicht.
Kommentar ansehen
21.01.2011 16:01 Uhr von Andreas-Kiel
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das Ding heißt nun Mal Schraubendreher! Da kann ich auch nichts dafür, allerdings ist das doch auch logisch. Schließlich "DREHT" man die Schraube rein und raus und zieht sie nicht.
Über den Blödsinn mit dem magnetischen Bit brauche ich wohl nichts zu sagen.

Lampe und Leuchte ist ja wohl das Gleiche.

Was ist denn mit der GlühBIRNE -- kann man die auch essen?

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?