21.01.11 10:17 Uhr
 683
 

Aktionsplan der Bundesagentur für Arbeit: Frauen gegen Fachkräftemangel

"Perspektive 2025: Fachkräfte für Deutschland" heißt eine neue Studie der Bundesagentur für Arbeit. Sie hat sich zum Ziel gesetzt bis zum Jahr 2025 einem drohenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

Als vorrangiges Ziel wird dabei erachtet, Frauen verstärkt in den Arbeitsprozess einzubeziehen. So müsse die Politik dafür sorgen, dass Familie und Beruf besser in Einklang gebracht werden können. So könnten fast drei Millionen neue Vollzeitarbeitskräfte generiert werden.

Als zweites zentrales Thema stellt die Studie die verbesserte Ausbildung von Fachkräften in den Vordergrund. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit soll die Studie eine Diskussionsbasis mit soliden Zahlen liefern, damit nachhaltige Strategien entwickelt werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frau, Arbeit, Plan, Aktion, Fachkräftemangel, Bundesagentur
Quelle: news25.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!
Abartig! - Deutschland exportiert Kindersex: Tschehien weint - Unicef sauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2011 10:30 Uhr von Raptor667
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
ach die Arbeitsagentur nach einem Betriebsunfall ist mein Rechtes Knie kapput. Von meiner Arbeitsvermittlerin werde ich ab Montag zur BBW (Berliner Bildungswerk) geschickt um zu überprüfen ob ich jeden Tag pünktlich erscheine. Kein Scherz. Die will nur gucken das ich da jeden Tag 3 Monate lang hin gehe. Ich muss dort einen Kaufmännischen Lehrgang mitmachen den ich garnicht brauche.
Soviel zur Arbeitsagentur. Die haben keine ahnung von nix.
Naja...uns Ursula wirds schon richten. Wenn ich die sehe weiß ich warum es mal eine Hexenverfolgung gab.... -.-
Kommentar ansehen
21.01.2011 10:59 Uhr von BoltThrower321
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Kappes: zum Thema:
Eine absolute schwachsinnige Forderung, die nur ein Ziel hat...weitermachen wie bisher und bestehende Probleme aufs Jahr 2025 verschieben. Die Aussagen sind so oberflächig...keinerlei ernsthafe detailierte Vorschläge werden gemacht.

@Raptor
Nimm dir einen guten Anwalt...denn du musst garnichts!!! Vielmehr müssen die DIR mal nachweisen warum für so einen Mist Steuergelder verschwendet werden.

Wenn du Berufsunfähig geworden bist, dann such dir einen neuen Beruf aus oder entsprechende höhere Weiterbildung. Die müssen zahlen. Rentenkasse, BG oder AfA/ARGE (je nach Situation).

Hab ich auch hinter mir, alle wollten mich verarschen...niemand meinte er müsse zahlen. Stattdessen sollte ich schwachsinnige Maßnahmen besuchen. Pustekuchen...
Anwalt eingeschaltet...4 Wochen später konnte ich mich schon bei der Ausbildungsstätte anmelden wo ich wollte, mit der höheren Weiterbildung die ICH als richtig erachte!!!!
Stichwort FREIE BERUFSWAHL!!!
Kommentar ansehen
21.01.2011 12:42 Uhr von pentam
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn: "So müsse die Politik dafür sorgen, dass Familie und Beruf besser in Einklang gebracht werden können"

Das ist blanker Hohn. Vollzeitarbeit und Familie sind nicht in Einklang zu bringen! Da kann sich die Politik noch so auf den Kopf stellen, um auch möglichst viel steuernzahlende Bevölkerung zu bekommen. Die nächste Generation präsentiert dann durch geringen Geburtenraten und schlechte Erziehung/Bildung die Rechung.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?