21.01.11 10:12 Uhr
 5.144
 

Nach Tod von Cora: Ehemann sagt, er war gegen Brustvergrößerungen

Nach dem tragischen Tod des Pornostars Sexy Cora (ShortNews berichtete) beteuert ihr Mann Tim Wosnitza, dass er gegen die Brust-Operationen seiner Ehefrau war.

Nur einmal habe er einem künstlichen Eingriff zugestimmt, als Cora nach einer Diät nur noch Körbchengröße B hatte und sich in ihrer Haut nicht mehr wohlfühlte.

Auch ihr ehemaliger Medienmanager Uli Goldhahn stand Brust-Operationen ablehnend gegenüber.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Forstreform
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Brust, Ehe, Operation, Sexy Cora, Vergrößerung
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Toter Pornostar "Sexy Cora": Witwer bekommt hohe Entschädigung von Klinik
"Sexy Cora Shop" verkauft Pornos von "Dschungelcamp 2014"-Kandidatin Melanie Müller
"Berlin Tag & Nacht": Sexy Cora sollte mitspielen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2011 10:14 Uhr von Engel1982
 
+47 | -4
 
ANZEIGEN
muss jetzt wirklich alle paar Minuten eine News über sie erscheinen?
Ich Denke nicht!!!
Kommentar ansehen
21.01.2011 10:23 Uhr von WickedKorteX
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
hat: ihr "Ehemann" eigentlich nichts "besseres" im Moment zu tun als ständig mit der Presse zu quatschen und in eine Kamera zu schluchzen?
Unglaublich sowas..
Kommentar ansehen
21.01.2011 10:33 Uhr von SirDragon
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
Klar war er gegen die OP: und außerdem gibts den Weihnachtsmann und den Osterhasen.
Wie die Leute nach solchen Aktionen immer instinktiv versuchen ihre Hände in Unschuld zu waschen -.-
Kommentar ansehen
21.01.2011 11:15 Uhr von dexion
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Leute!!! Es nervt, wäre sie eine bedeutende Person für Deutschland könnte ich diese Flut an News ja verstehen, aber das ist sie nicht gewesen. Man kann einen einzigen Todesfall auch tot reden -__-"
Kommentar ansehen
21.01.2011 11:30 Uhr von Bluti666
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Aber daran rumgelutscht hatter bestimmt trotzdem gern... Und was ich garnicht verstehe, B ist ja wohl die optimalste und geilste Körbchengröße, was es daran noch rumzubauen gibt, keine Ahnung. Schon traurig, das Frauen denken, das grundsätzlich alle Männer auf große Hupen stehen...
Kommentar ansehen
21.01.2011 11:41 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
ahja: 1. wer ist das 2. war sie wichtig 3. hat sie großes geleistet

1. ja 2. nein 3. nein gut also D Promie hm interessant? nein dumme Aktion? Ja

so und nun die frage, ist das wirklich so interessant das jetzt nur noch über die berichtet wird???

falls nein bitte nicken falls ja bitte rtl anschalten... urgs...
Kommentar ansehen
21.01.2011 11:52 Uhr von crzg
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@schwarzerSchlumpf: *nick*
Kommentar ansehen
21.01.2011 12:00 Uhr von SGKR
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Vor allem Hirnschaden! Jetzt auf einmal war er tödlich? Schrecklich!
Kommentar ansehen
21.01.2011 12:33 Uhr von Faceried
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Kann Kann mir gut vorstelln, dass er für die OP war und nun behauptet er, dass er dagegen war. Kann ja keiner mehr beweisen was er wirklich gesagt hat.

Ein richtiger Ehemann hätte ihr die Idee ausm Kopf geschlagen.
Kommentar ansehen
21.01.2011 12:55 Uhr von teufel2012
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar ist das traurig das so ein junger mensch sterben musste, aber das ist doch der beste beweiß das es gefährlich ist so eine brustvergrösserung.
Kommentar ansehen
21.01.2011 14:32 Uhr von EvilMoe523
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn er soooo gegen die OP war wie er nun in die Kamera heuchelt, warum lag sie dann unter dem Messer? Oder gab es bei den Beiden keine Kompromise?

Muss ja total unter ihrem Pantoffel gestanden haben. Soll jetzt nicht so klingen, als sollte der Mann das entscheiden können, aber in einer vernünftigen Beziehung, wenn Angehörige wirklich stark dagegen sind, dann passiert sowas auch nicht.

Der Dialog war dann in etwa sicher so:

Cora: Schatz? Darf ich mir meine Brust noch zwei Größen aufmotzen?

Er: Och ne, passt eigentlich

Cora: Ich will aber, büdde büdde

Er: gut... meinet wegen


Und nun stellt er sich als großer Gegner der Aktion dar, schon klar.

Schlimm dass es soweit kam, aber man sollte das Thema nun beruhen lassen und nicht noch versuchen das Thema auszupressen. Da mache ich weniger den Medien den Vorwurf, die leben ja davon... aber die Angehörigen versteh ich da immer nicht, wie die noch im Rampenlicht schön alle Fragen beantworten und Interviews geben. Mit Trauer kann es ja nicht viel am Hut haben.
Kommentar ansehen
21.01.2011 17:32 Uhr von Der_Hase
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt wo sie tot ist: will ich mir unbedingt mal einen Film in dem sie mitspielte ansehen. Viele Menschen werden erst nach ihrem Tod berühmt. Vielleicht ist das bei Sexy Cora auch so.
Kommentar ansehen
21.01.2011 17:46 Uhr von mysteryM
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
bevor Ihr Kadaver verscharrt wird muss Sie: ja vor ab Recycelt werden.
Oder zählt etwa Silikon nicht zu Sondermüll....
Kommentar ansehen
21.01.2011 20:14 Uhr von EvilMoe523
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Der_Hase: Die Info hab ich jetzt gebraucht... dann tue es doch einfach.
Kommentar ansehen
22.01.2011 08:45 Uhr von _Jen_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte nicht so enden müssen: aber hoffentlich geht sie jetzt wenigstens als warnendes Beispiel durch. Man kanns auch übertreiben...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Toter Pornostar "Sexy Cora": Witwer bekommt hohe Entschädigung von Klinik
"Sexy Cora Shop" verkauft Pornos von "Dschungelcamp 2014"-Kandidatin Melanie Müller
"Berlin Tag & Nacht": Sexy Cora sollte mitspielen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?