21.01.11 09:28 Uhr
 549
 

USA: Als Säugling entführte Tochter findet nach 23 Jahren ihre leibliche Mutter

Nach 23 Jahren konnte Carlina White ihre leibliche Mutter wieder in die Arme schließen. Als 19 Tage alter Säugling wurde sie von einer Frau, als Krankenschwester verkleidet, aus einer Klinik in Harlem entführt. Carlinas leibliche Mutter war wegen hohem Fieber in der Klinik in Behandlung gewesen.

Als Carlina als Teenager schwanger wurde, benötigte sie ihre Geburtsbescheinigung. Die drogensüchtige Cassandra Pettaway, bei der Carlina unter dem Namen Nejdra aufwuchs, gestand ihr daraufhin, nicht ihre Mutter zu sein. Bei eigenen Nachforschungen stieß Carlina dann auf ihre leiblichen Eltern.

Die Kindheit von Carlina/ Nejdra soll von Gewalt geprägt gewesen sein. Ihre Ziehmutter verdiente ihren Lebensunterhalt mit Kreditkarten- und Identitäten-Betrug. Ob Cassandra Pettaway das Baby wirklich entführte, ermittelt derzeit noch die Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mutter, New York, Tochter, Entführung, Säugling, Harlem
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
New York: Aufmerksamkeit und Rassismus - Ex-US-Soldat ersticht Schwarzen
New York: Kino lässt Schwangere Babyhorror-Komödie "Prevenge" gratis ansehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2011 09:28 Uhr von Klopfholz
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist schon krass nach 23 Jahren sein Kind wiederzufinden. Die leibliche Mutter soll gesagt haben: Ich wünsche ihr, dass sie leidet. Sie soll zumindest einige Zeit so leiden, wie ich es 23 Jahre lang tat" - verständlich, oder?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
New York: Aufmerksamkeit und Rassismus - Ex-US-Soldat ersticht Schwarzen
New York: Kino lässt Schwangere Babyhorror-Komödie "Prevenge" gratis ansehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?